Babiller Kirmes: Hunderte Zuschauer beim Festumzug

Neukirchen. Stimmungsfroh, laut und bunt ging es am Sonntag bei den „Babillern“ in Neukirchen zu. Unter dem Motto „50 Jahre Festzug – In Neukirchen spielt die Musik“ machte sich am frühen Nachmittag ein buntes, gut gelauntes Völkchen auf den Weg durch die Knüllstadt.

Gespann der Alsfelder Brauerei

Zum Festumzug der Babiller Pfingstkirmes strahlte auch die Sonne und lockte zahlreiche Besucher nach Neukirchen. Hunderte erfreuten sich vom Straßenrand aus am Anblick der farbenfrohen Fußgruppen und festlich geschmückter Motivwagen oder winkten den Akteuren von Treppenpodesten und den Fenstern ihrer Häuser aus zu.

Dem Verlauf der städtischen Wimpelketten folgend, bahnte sich der Festumzug an den Zuschauern vorbei seinen Weg. Unter lauten Beifallsbekundungen und fröhlichen Zurufen zogen die Akteure durch die mit Fachwerkhäusern gesäumten Straßen der Neukirchener Altstadt. Dabei ging es, ganz dem Festzugsmotto folgend, betont musikalisch, aber auch akrobatisch zu.

Neukirchener Vereine und Gewerbetreibende sowie eine wuselige Schar an Kindergarten- und Schulkindern beteiligten sich ebenso an der bunten Parade wie Trachtenträger aus den Regionen Schwalm und Knüll. Kirmesprinzessin, lustige Motivwagen und edle Pferde mit reich ausstaffierten Kutschen boten ein ansehnliches Bild. Für den taktvollen Rhythmus beim Schreiten und Fahren durch die Knüllstadt sorgten Rockmusik und eine Vielzahl an Spielmannszügen in schillernden Uniformen und mit Instrumenten, die in der Sonne blitzten.

Fotostrecke des Umzugs

50 Jahre Festzug: In Neukirchen spielt die Musik

Angeführt vom sich über der Stadt verbreitenden Klang der Holz- und Blechblasinstrumente, Trommeln und Dudelsäcke, steuerte der bunte Festumzug in Richtung Festzelt zu.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Fotos: Heist

Kommentare