Bahnhofstraßenfest wurde schon im März verschoben

+
Christian Herche

Schwalmstadt. - Die Handels- und Gewerbevereinigung (HGV, Treysa) hat den Termin des Bahnhofstraßenfestes nicht kurzfristig verschoben. Das erklärte am Donnerstag HGV-Chef Christian Herche.

Für den HGV-Vorstand sei schon im März klar gewesen, dass der ursprünglich geplante 4. Juli der Termin eines deutschen WM-Spiels sein könnte. Andererseits solle die Zusammenarbeit mit dem Rotkäppchenland verstärkt werden, sodass der Freitag, 1. August, innerhalb der Rotkäppchenwoche festgelegt worden sei.

Herche: „Der Termin ist seit März auf der HGV-Homepage und dem Online- Veranstaltungskalender der Stadt Schwalmstadt richtig dargestellt.“

Bereits im voletzten Jahr sei der traditionelle Termin des Moonlight-Shoppings wegen einer möglichen Kollision mit dem Weindorf langfristig vorher umgestellt worden.

Heynmöller-Kleidung in Treysa bleibt unterdessen bei dem Termin am Freitag (4.7.): Das Hauptgeschäft in der Allensteiner Straße werde bis 24 Uhr zum Nightshopping geöffnet sein, unterstrich Geschäftsführer Jörg Diehl gegenüber der HNA. Auf einem Großbild-TV werde Fußball gezeigt, die beworbenen Aktionen werden stattfinden, so Diehl. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare