Aufführung eines Kurses der THS Homberg

Von Balkonen und von Kämpfen

Bereit zur Aufführung: Oberstufenkurs Darstellendes Spiel des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Foto: privat

Homberg. Ein Mann, der aus dem 50. Stock eines Hochhauses fällt, versucht sich mit diesem Satz zu trösten: „Wichtig ist nicht der Fall, sondern die Landung.“ Der Satz dient als Ausgangspunkt einer Inszenierung der Oberstufenkurses Darstellendes Spiel der Theodor-Heuss-Schule (THS) Homberg.

„Battles and Balconies“ (zu deutsch etwa: „Kämpfe und Balkone“) wird dreimal aufgeführt: am 7., am 10. und am 11. Juli, jeweils ab 20 Uhr in der Aula der Schule.

23 Kursteilnehmer

Der Titel weist auf die Themen hin, die im Zentrum der Inszenierung stehen und mit denen sich die 23 Kursteilnehmer unter der Leitung von Silvia Kordes beschäftig haben: „Battles“ steht als Synonym für die kleinen und großen Kämpfe des Lebens, die Menschen führen.

„Balconies“ in Analogie an die berühmte Balkonszene von Romeo und Julia ist das Symbol für den Wunsch nach gelingender Begegnung und letztendlich dem Wunsch nach gelingendem Leben. Für das Inszenierungskonzept standen vier Werke aus der Theater- und Filmwelt Pate: William Shakespeares „Romeo und Julia“, Leonard Bernsteins „West Side Story“, der Film „La Haine“ (Hass) über die Jugendlichen in den Vorstadtghettos von Paris und der Film „8 Mile“ über die Trennung der soziokulturellen Schichten in der amerikanischen Stadt Detroit.

Im Stück „Battles and Balconies“ präsentieren die Figuren ihre jeweils ganz eigenen Geschichten. Laut Ankündigung sind es Alltagsgeschichten, die für jeden zu unterschiedlichen Konsequenzen führen manchmal für einen kurzen Augenblick die inneren Wünsche aufscheinen lassen. (red)

• Aufführungstermine: Premiere am Montag, 7. Juli ab 20 Uhr sowie am Donnerstag, 10. Juli und am Freitag, 11. Juli, jeweils ab 20 Uhr in der Aula der THS in Homberg. • Eintritt: fünf Euro, Karten sind erhältlich im Sekretariat der Schule, Ziegenhainer Straße 8, Tel. 0 56 81/99 48 0.

Quelle: HNA

Kommentare