Schotten rockten im Rock

Band Skerryvore im Wolfhager Kulturladen ließ das Publikum tanzen

Wolfhagen. Man versteht sie leider extrem schlecht, die Schotten der Band Skerryvore mit ihrem eigenwilligen Slang. Doch glücklicherweise kommt Musik ja ohne viele Worte aus – zumindest dann, wenn sie gut ist. In Wolfhagen im Kulturladen war das so.

In dem Fall geht sie ohne Umwege direkt in die Herzen der Zuhörer und von dort weiter in die Beine. Stühle werden überflüssig, Platz zum Tanzen hat nun Priorität. Im Wolfhager Kulturladen ist das am Sonntagabend so, und zwar von der allerersten Minute an, als die Klänge von Dudelsack, Akkordeon, Fiddle und Whistle durch die Lautsprecher dröhnen und mit einer ordentlichen Portion Rock zu einem fetten Soundbrett verschmelzen, dem sich niemand entziehen kann.

Band stürmisch gefeiert

Die Bassdrum muss nur einen halbwegs klatschbaren Rhythmus vorgeben, schon steigen die Wolfhager begeistert ein. „Put your hand up in the air“, lassen sie sich nicht zweimal sagen und feiern die Band um ihren smarten Frontmann Alec Dalglish stürmisch. Ob bei eigenen Titeln der sechs Alben oder bei Coversongs wie Bruce Hornsbys „The Way it is“ – Skerryvore versteht es bestens, das schottische Lebensgefühl ins herbstliche Nordhessen zu bringen. Obwohl die Band ihrer Tradition durchaus zugewandt ist, sind ihr auch amerikanische Countryeinflüsse nicht fremd, die eine willkommene Abwechslung in den Spaß bringenden Celticmix zaubern.

Enorme Spielkraft

Der rockige Folk der sieben Männer ist geprägt durch eine enorme Spielkraft, in der die Stürme ihrer Heimat mitzuschwingen scheinen. Nicht umsonst ist die Band nach dem Leuchtturm auf der Isle of Tiree benannt, auf der einige Skerryvore-Mitglieder leben. Alec Dalglish (Gesang, Gitarre), Martin Gillespie (Dudelsack, Flöte), Daniel Gillespie (Akkordeon), Craig Espie (Geige), Alan Scobie (Keyboards, Perkussion), Jodie Bremaneson (Bass) und Fraser West (Schlagzeug) überzeugen mit Spannungsbögen zwischen zeitgemäßen Songs und traditionellen Klängen, Melodien mit Ohrwurmgarantie und machen auch in Wolfhagen unmissverständlich klar, warum sie als heißester Celtic Rock Export Schottlands gilt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hoffmann

Mehr zum Thema

Kommentare