Wiera: Bauarbeiten bringen Vollsperrung

Wiera. In der Ortsdurchfahrt Wiera und im weiteren Streckenverlauf bis Treysa (Bundesstraße 454) werden die Fahrbahn saniert und der Rad- und Gehweg neu gebaut. Dazu wird die Ortsdurchfahrt Wiera ab Montag, 11. April, für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Die Sperrung dauert bis voraussichtlich Mitte Dezember, teilte das Amt für Straßen- und Verkehrswesen am Dienstag mit.

Für den Anliegerverkehr sind laut der Pressemitteilung in der Ortslage mehrere Bauabschnitte und -phasen vorgesehen, „wegen der umfangreichen Baumaßnahmen ist trotz allem mit Behinderungen zu rechnen“, so der Text.

Die Umleitung für den Schwerverkehr geschieht während der gesamten Bauzeit aus Richtung Kirchhain wie auch aus Richtung Schwalmstadt großräumig über die Bundesstraße 3.

Der Pkw-Verkehr wird zwischen Neustadt und Treysa wird während des ersten Bauabschnitts (Brücke Wiera bis Bahnbrücke) aus Richtung Treysa über Mengsberg und Momberg geführt, in der Gegenrichtung über Willingshausen/Wasenberg.

Außerhalb der Ortsdurchfahrt, zwischen Wiera und Treysa, gibt es halbseitige Sperrungen mit Ampelregelung.

Der Bund, die Stadt und die Stadtwerke bauen gemeinsam, vorgesehen sind auch die Erneuerung der Kanalisationshausanschlüsse und der Wasserversorgung in Wiera. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare