Anschlussstelle Borken ab 26. Juni in Richtung Kassel gesperrt.

Bauarbeiten auf der A 49 gehen weiter

Neuental/Borken. Auf der A 49 wird zwischen den Anschlussstellen Neuental und Wabern in Richtung Norden ab Montag, 3. Juni, wieder gebaut.

Wie die Straßenbauverwaltung Hessen Mobil mitteilt, soll die Fahrbahn in diesem Bereich grundhaft erneuert werden. Bei der vorab geplanten Sanierung einer Mittelstreifenüberfahrt wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen mit jeweils einer Fahrspur an dem Baubereich vorbeigeführt.

Während der eigentlichen Bauarbeiten wird ein Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn geführt, sodass für jede Fahrtrichtung ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Borken ist ab dem 26. Juni in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt.

Dort wird die Beschleunigungsspur verlängert und verbreitert. Die Umleitung führt über die B 3 und L 3150 zur Anschlussstelle Wabern. Von der Anschlussstelle Neuental aus wird die Umleitung ausgewiesen. Da die A 49 zahlreiche Fahrbahnschäden aufweist, etwa Risse, Spurrinnen und Ausbrüche, muss die Fahrbahn auf einer Länge von drei Kilometern erneuert werden.

An einem schadhaften Brückenbauwerk sollen ebenfalls Instandsetzungsarbeiten stattfinden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende September 2013 abgeschlossen sein. Der Bund investiert etwa 4,2 Millionen Euro in die Sanierung des Abschnitts. (ula)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare