Vorsitz im Denkmalbeirat: Karl-Heinz Gerland geht - Hans-Dieter Baller Nachfolger

Ein Baufachmann scheidet aus

Hans-Dieter Baller

Kreis Kassel. Zum neuen Vorsitzenden des Denkmalbeirats des Landkreises Kassel wurde in der konstituierenden Sitzung der Ahnataler Architekt und Denkmalexperte Hans-Dieter Baller gewählt. Er tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Gerland aus Breuna an.

„Der Denkmalbeirat erfüllt eine wichtige Aufgabe, da er mit seinem Sachverstand die Entscheidungen der Unteren Denkmalschutzbehörde im Amt für den ländlichen Raum unterstützt und auch immer wieder auf Missstände im Bereich des Denkmalschutzes im Kreis hinweist“, betont Landrat Uwe Schmidt.

Schmidt würdigte den ausscheidenden Vorsitzenden Karl-Heinz Gerland, der seit 1989 dem Denkmalbeirat angehört hatte. Von 1989 bis 2006 war er stellvertretender Vorsitzender und ab 2006 Vorsitzender des Beirats.

Ausgewiesener Baufachmann

„Im Mittelpunkt der Arbeit des Denkmalbeirats lag in dieser Zeit der Erhalt der alten Ortskerne - eine Aufgabe, die uns auch noch weiter beschäftigen wird“, so Schmidt. Gerland habe als „ausgewiesener Baufachmann“ seine Kompetenz in die Beratungen eingebracht und damit im denkmalpflegerischen Bereich Maßstäbe gesetzt.

Die Arbeit des neuen Denkmalbeirats wird von den Folgen des demographischen Wandels bestimmt. „In vielen Kommunen im Landkreis wird das Thema Abriss von denkmalgeschützten aber nicht mehr bewohnten und auch nicht mehr vermarktbaren Häusern auf der Tagesordnung stehen“, befürchtet der Landrat. Den richtigen Weg zwischen dem Erhalt denkmalgeschützter Bausubstanz und den Interessen von Gebäudeeigentümern und Kommunen zu finden, werde nicht einfach sein.

Als neuer stellvertretender Vorsitzender des Denkmalbeirats wurde Landrat a. D. Dr. Udo Schlitzberger gewählt, Geschäftsführer bleibt Ulrich Köster. (red/bic)

Fotos: Archiv/nh

Quelle: HNA

Kommentare