Lieselotte und Karl-Heinz Harbusch gaben sich vor 60 Jahren das Ja-Wort

Beim Tanz hat’s gefunkt

Jubiläum: Lieselotte und Karl Heinz Harbusch feiern heute Diamantene Hochzeit. Das kleine Bild zeigt sie als Hochzeitspaar im Jahre 1953. Foto: Eberlein

Grifte. 60 Jahre sind vergangen, seitdem sich Lieselotte (8o) und Karl Heinz (78) Harbusch das Ja-Wort gegeben haben. Das Ehepaar aus Grifte feiert am heutigen Donnerstag seine Diamantene Hochzeit.

1952 hatten sie sich während der Kirmes kennengelernt. „Ich kam aus Gensungen und war eigentlich nie in Grifte“, erinnert sich Lieselotte Harbusch. Der Zufall habe sie auf die Kirmes geführt; ein Zufall, der bis heute ihr Leben bestimmt hat. Beim Tanzen habe es sofort gefunkt, erzählt sie. Im Jahr darauf wurde geheiratet. Dass die beiden so lange zusammen sind, dafür haben sie ein einfaches Rezept: „Wir lieben uns heute noch.“

Wenn sie sich an die vielen gemeinsamen Jahre erinnern, dann denken sie gerne an die jährlichen Urlaube an der Nordsee. Viele selbst gemachte Fotos von Schiffen, Sonnenuntergängen am Meer und Gräsern am Strand, die sich im Wind wiegen, zieren die Wände des Hauses, in dem die beiden leben. Karl Heinz Harbusch fotografiert gerne und hat auf diese Art viele schöne Momente festgehalten. Es gibt aber noch weitere Leidenschaften, die er pflegt: Der ehemalige Handballspieler besucht bis heute regelmäßig den Handballer-Stammtisch in Gensungen, wandert und arbeitet im Garten. „Eigentlich soll ich das nicht, aber ich kann es nicht lassen“, gesteht der 78-Jährige. Seine Frau beobachtet ihn dabei lieber vom Balkon aus. „Ansonsten braucht sie keine Hobbys, sie hat ja genug Ärger mit mir“, scherzt er.

Am Wochenende wird noch einmal mit der Familie groß gefeiert. Das Paar ist stolz auf die beiden Söhne, die Enkel und den Urenkel. Der ist zurzeit für sie einfach der Größte. (zen)

Quelle: HNA

Kommentare