"Es war Liebe auf den ersten Blick."

Beim Viehmarkt hat's gefunkt: Nun sagte Pärchen in Wolfhagen Ja zueinander

+
Der schönste Tag im Leben: Daniela Schaumburg und Marcus Cantuzzi heirateten in Wolfhagen. Dem Ort, an dem sie sich ineinander verliebt hatten.

Wolfhagen. Eheschließungen im Wolfhager Märchenkeller gehören für den Standesbeamten und Leiter des städtischen Ordnungsamtes Helmut Rupp fast zum Tagesgeschäft.

Die Trauung von Marcus Cantuzzi und Daniela Schaumburg am vergangenen Samstag fällt da aber schon etwas aus dem Rahmen. Sie sind nämlich an den Ort zurückgekehrt, an dem sie sich verliebt haben: in Wolfhagen, beim Viehmarkt.

Der heute 42-jährige Marcus Cantuzzi und sein etwas älterer Bruder Harald erlebten über zehn Jahre lang ihre Kindheit in Wolfhagen. Ihr Vater Michael diente als Berufssoldat in der damaligen Pommernkaserne und war beim Panzergrenadierbataillon 62 stationiert. Und er spielte beim FSV Rot-Weiß Wolfhagen nicht nur Fußball, sondern engagierte sich dort auch als Jugendtrainer und Betreuer. Dann kam die dienstliche Versetzung des Unteroffiziers und die Familie Cantuzzi musste Wolfhagen schweren Herzens verlassen. Gemeinsam zogen sie nach Sankt Augustin (Nordrhein-Westfalen).

Einmal im Jahr aber kamen die beiden Brüder Marcus und Harald für mindestens vier Tage wieder zurück in die Stadt an der Liemecke, in der sie die Schule besucht und ihre Jugendzeit verbracht hatten: nämlich immer, wenn in Wolfhagen Viehmarkt gefeiert wurde (HNA berichtete). So auch natürlich im Jahr 2008.

Mit ihren Wolfhager Jugendfreunden feierten Marcus und Harald ein Wiedersehen und genossen mit ihnen den Festplatzrummel und -trubel. Marcus zumindest die ersten beiden Viehmarktstage. Denn am zweiten Abend, einem Freitag, begegnete er im großen Festzelt zum ersten Mal der aus Viesebeck stammenden Daniela Schaumburg. Die beiden heute glücklich lächelnd im Rückblick: „Es war Liebe auf den ersten Blick.“

Das gemeinsame Miteinander währte nur kurze Zeit. Denn Marcus musste zurück an seine Arbeitsstelle bei den Stadtwerken in Troisdorf (Nordrhein-Westfalen). Es folgten tägliche Telefonate, gegenseitige Besuche und vor drei Jahren holte Marcus seine vier Jahre jüngere Daniela zu sich nach Sankt Augustin. Als sich beide entschlossen zu heiraten, gab es für sie keinen Zweifel, wo sie Ja zueinander sagen wollten: in ihrer gemeinsamen alten Heimat Wolfhagen mit einem Happy End im Märchenkeller. (zih)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare