Modellbauer von Colibri stellen ihre Flieger aus

Bereit für Abflug in vier Wochen

Für die Ausstellung auf Hochglanz gebracht: Colibri-Chef Dirk Seitz mit den Erbauern der Extra 300 S, Stefan Rininsland und Peter Schestag. Foto: Zerhau

Fritzlar. Kurz vor dem Start in die neue Flugsaison stellten die Mitglieder vom Modellflugverein Colibri Fritzlar ihre 0Modelle aus. Im Saal des Hauses an der Eder hatten die Modellbauer um ihren neuen Vorsitzenden Dirk Seitz 40 Modelle ausgestellt.

Viele davon, so der Vorsitzende, sind erst in den Wintermonaten entstanden, andere, wie die Extra 300 S von Stefan Rininsland und Peter Schestag wurden generalüberholt und für die Ausstellung auf Hochglanz poliert. Vielseitigkeit ist das große Plus des Vereins, sagte Dirk Seitz. Denn die Flugzeugmodelle reichen vom kleinen Wurfgleiter über Modellflugzeuge und Helikopter bis hin zu Turbinenjets.

Während die Modelle bei der Ausstellung im Haus an der Eder noch nebeneinander standen, werden sie beim Anfliegen auf der Kölnischen Kanzel oberhalb von Züschen am 1. Mai von 10 bis 18 Uhr in Aktion zu sehen sein. Der Eintritt zu den Flugvorführungen ist natürlich frei.

• Näheres: unter www.colibri-fritzlar.de (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare