Mit Unterstützung der Aktion „Kinder für Nordhessen“ hält die Burgsitzschule ihre Schulkinder fit

Besser lernen mit Bewegung

Spaß in der Pause: Diese Erstklässler der Burgsitzschule in Spangenberg haben die Gummi-Hüpfbälle für sich entdeckt.                                                                                                                                                                                            Foto: Slawik/nh

Spangenberg. Hüpfbälle, Pedalos, Springseile – an der Burgsitzschule in Spangenberg lässt ein ganzes Sortiment an Spielgeräten Kinderherzen höher schlagen. Seit einem Jahr stehen allen Schülern in den Pausen diese und weitere Spielgeräte zur Verfügung. Finanziert wurden sie durch eine Spende von 2000 Euro von der Aktion „Kinder für Nordhessen“, die von der HNA unterstützt wird.

„Wenn sich die Schüler in den Pausen bewegen, merken wir das im Unterricht sehr stark“, sagt Schulleiterin Sieglinde Strieder. „Sie sind dann viel konzentrierter und belastbarer als vorher.“ Die neuen Spielgeräte seien ein zusätzlicher Bewegungsanreiz und verstärkten diesen Effekt noch, so Strieder.

Zertifikat vom Schulamt

Durch die Förderung von Bewegung in und nach der Schule bekam die Burgsitzschule bereits das Teilzertifikat „Bewegung“ vom staatlichen Schulamt verliehen. „Dadurch sind wir auf dem Weg, eine ,Gesunde Schule‘ zu werden“, sagt Strieder.

Auch Lehrerin Pia Auell merkt, wie wichtig Bewegung vor allem für die jüngeren Schüler ist. „Das ist so deutlich zu spüren, dass wir regelmäßig Bewegungspausen einbauen“, sagt Auell. Außerdem werde Bewegung auch in den Unterricht eingebaut, zum Beispiel in Form von Eckenrechnen.

Mit Beginn dieses Schuljahres bietet die Spangenberger Gesamtschule außerdem eine Handball-Arbeitsgemeinschaft an. Geleitet wird diese von Mike Fuhrig, derzeitiger Trainer der SG 09 Kirchhof. Auch dessen Honorarkosten können durch die Spende gedeckt werden. (zsl/nh)

Quelle: HNA

Kommentare