Kultband Sweet rockte in der Kulturhalle Ziegenhain

Ziegenhain. „Es ist das beste Konzert im Jahr 2011 gewesen“, ließ Andy Scott, Gründungsmitglied der Kultband Sweet, nach dem Konzert verlauten. Das Publikum tobte, als die Kultband der 70er Jahre die Bühne in der Ziegenhainer Kulturhalle betrat.

Genau 77 Minuten heizten die vier Mitglieder der Band ein komplett ausverkauftes Haus, mehrere hundert Fans, ein. „So lange haben sie das ganze Jahr noch nicht gespielt“, sagte Thorsten Laabs, der die Band anlässlich seines 50. Geburtstags in die Schwalm holte.

Die ausverkaufte Halle brachten gegen 21 Uhr Sänger und Bassist Peter Lincoln, Bruce Bisland am Schlagzeug, Tony O’Hora an Gitarre und am Keyboard und natürlich Gründungsmitglied Andy Scott an Gitarre zum Kochen.

Kultband Sweet rockte in der Kulturhalle Ziegenhain

Vor dem Auftritt der vier Rocker aus Großbritannien ließ die Steven Stealer Band aus Borken mit Klassikrock aus den 70er- und 80er-Jahren das Publikum schon zum Mitsingen animieren.

Bei dem 77-minütigem Auftritt der Kultband wurden unter anderem die Klassiker Fox on the Run, Love is like Oxygene und Papa Joe vorgetragen. Auch ihre neue Single Join Together präsentierte die Band unter tobendem Applaus.

Nah bei den Fans

Nach dem Auftritt zeigte sich Sweet nah bei den Fans und versteckte sich nicht im Bereich hinter der Bühne. „Das Konzert war eine Sensation und hat meine Erwartungen millionenfach übertroffen“, berichtete Veranstalter Laabs nach dem Auftritt.

Auch im Publikum waren die Stimmen einheitlich positiv: „Egal ob jung oder alt, alle fanden das Konzert top“, berichtete Laabs. (zkl)

Quelle: HNA

Kommentare