Hundefreunde der Gruppe Eder-Schwalm veranstalteten Zuchtschau in Gudensberg

Bestnoten für die schönsten Teckel

Bewertung: Ausstellungsrichter Klaus Hornig (rechts) begutachtet den Teckel Bella von Edmund Mander. Foto: Zerhau

Gudensberg. Ungewohnte Geräusche schallten am Sonntag aus dem Gudensberger Schützenhaus am Lamsberg. Dort lag Hundebellen in der Luft. Im Schützenhaus veranstaltete der Teckelclubs der Gruppe Eder-Schwalm um deren Vorsitzenden Edmund Mander eine Zuchtschau.

Es wurden acht Hunde vorgestellt, von denen ein Rauhaarteckel Standart die Formnote sehr gut bekam, einer die Note gut und einer die Bestnote vorzüglich.

Der Kurzhaarteckel Standard Bea vom Dachsköppel von Eva Fischer aus Bad Wildungen wurde mit „vorzüglich“ beurteilt und bekam den Pokal für den schönsten Hund der Zuchtschau. Bei den Rauhaarzwergteckeln gab es einmal „gut“, einmal „sehr gut“ sowie einmal „vorzüglich“.

Rauhaarzwergteckel Calle vom Sandwall von Claudia Pönichen aus Breuna-Niederlistingen bekam in der Jugendklasse die Benotung vielversprechend und gewann den Pokal für den schönsten Hund der Püppiklasse.

Für die Begutachtung der Teckel war Ausstellungsrichter Klaus Hornig aus Dassel/Westfalen zuständig. Unter anderem wird dabei auf Behang, Rute, Haar und bei Rüden auf die Hoden geachtet. Für die Zuchttiere gab es nach der Bewertung noch eine Verhaltensbeurteilung. (zzp) • Kontakt: Edmund Mander, Tel. 0 56 22 /79 93 17.

Quelle: HNA

Kommentare