Seit 25 Jahren gibt es im Wolfhager Seniorenzentrum die ehrenamtlichen Helfer

+
Dank und Anerkennung: Pfarrerin Birgit Basteck (rechts) und EKH-Landesvorsitzende Renate Drüker (Zweite von rechts) zeichneten 19 Frauen und einen Mann für ihr jahrelanges Engagement in der Evangelischen Krankenhaushilfe aus.

Wolfhagen. Gute Stimmung im Wolfhager Seniorenzentrum in der Karlstraße: Die dort ehrenamtlich aktiven „Grünen Damen“ feierten mit den Bewohnern der diakonischen Einrichtung ihr 25-jähriges Bestehen. Erstmals bei den Grünen Helfern mit dabei ist derzeit mit Ernst-Günter Gutermuth auch ein Mann.

Pfarrerin Birgit Basteck gestaltete den Festgottesdienst. Für Musik sorgte Christoph Knatz. Die Pfarrerin stellte einen Satz aus dem Engelbuch von Claus Westermann in den Mittelpunkt ihrer Predigt: „Solange Gott die Erde trägt, schickt er seine Engel.“

Aktive Engel ohne Flügel, sagte Birgit Basteck, können wir alle sein. So wie es die „Grünen Damen und Herren“ tun, die sich in der evangelischen und ökumenischen Krankenhaus- und Altenheim engagieren.

11.000 aktive Helfer

Der Begriff „Grüne Damen und Herren“ leitet sich vom Tragen der hellgrünen Kleidung ab. Deutschlandweit besuchen in 253 Altenheimen sowie 458 Krankenhäusern in allen Bundesländern für die als gemeinnützig anerkannte Arbeitsgemeinschaft Evangelische Krankenhaushilfe (EKH) über 11 000 Helfer die Menschen.

Trösten, wenn nötig

Die Arbeit unterstützt dabei die ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und seelsorgerlichen Bemühungen.

In Wolfhagen gründeten sich die „Grünen Damen und Herren“ am 11. Februar 1988. Derzeit engagieren sich 27 Frauen und ein Mann aus dem evangelischen und katholischen Altkreis-Kirchengemeinde, vom Lions Club und dem Johanniterorden.

Wöchentliche Besuche

Der Besuch der Stiftung Altersheim in der Karlstraße findet wöchentlich am Donnerstagnachmittag statt. Die Bewohner warteten immer voller Freude auf die Besuche, sagte Sprecherin Christa Metz. Es würde gebetete, gesungen, gelacht und wenn nötig auch getröstet, sagte Metz.

Renate Drüker, Vorsitzende der hessischen „Grünen Damen und Herren“ ehrte während der Feier einige Mitglieder.

Quelle: HNA

Kommentare