Betriebsbesichtigung

+
Ausgezeichnete Arbeit: Helene und Bruno Hiege, die sich hier vor dem Burggrafenhaus der Domäne Haydau befinden, wo die Firma Hiege die Fenster und Türen restauriert und erneuert hat, leisten hervorragende Arbeit im Rahmen der Denkmalpflege. 

Die Mitglieder des Gewerbeverein-Stammtisches staunen nicht schlecht über das breite Angebotsspektrum des Betriebs Hiege. Zum 13. November hatte der Gewerbeverein Morschen seine Mitglieder zum Stammtisch mit Betriebsbesichtigung nach Konnefeld in die Schreinerei eingeladen.

 Hier hatten Helene und Bruno Hiege in ihrer Werkstatt eine aufschlussreiche Bilderpräsentation und verschiedene Projektdokumentationen für die Gäste vorbereitet. Bei einem kleinen Imbiss wurden viele Informationen ausgetauscht und vermittelt.

Die ältesten Rechnungsbücher des Familienbetriebs stammen aus dem Jahr 1871. Seitdem haben die jeweiligen Vorfahren der heutigen Inhaber die Schreinerei immer wieder umgebaut, den Produktionsstandort gewechselt und den Anforderungen der Zeit angepasst.

Ein traditionsreiches Unternehmen

Heute präsentiert sich Hiege als moderner Schreinereibetrieb, der durch Schreinermeister Bruno Hiege geführt wird. Das angegliederte Ingenieurbüro, geleitet von Helene Hiege, ist spezialisiert auf energetische Sanierung und Gebäudeenergieberatung. Somit stellt es eine optimale Ergänzung des Leistungsspektrums dar.

Download

PDF unserer Sonderseite Lebendiges Morschen

Die Firma Hiege, im Jahr 2006 mit dem Bundespreis für Handwerker in der Denkmalpflege ausgezeichnet, bietet ihren Kunden innovative Lösungen für individuelle Wünsche.

„Holz ist ein toller Werkstoff“

Das breite Angebot des Unternehmens Hiege umfasst neben hochwertigem Innenausbau, Maßanfertigung von Möbeln, Herstellung von Treppen, Fenstern und Türen sowie Gebäudeinstandsetzung und Innenraumrestauration unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer und energietechnischer Aspekte.

„Holz ist ein toller Werkstoff und hat zudem gute Dämmeigenschaften“, erklärt Helene Hiege. „Uns ist wichtig, die Wünsche des einzelnen Kunden fachgerecht umzusetzen. Manchmal gehört auch ein wenig Gedankenlesen dazu. Auf jeden Fall intensive Beratungsgespräche – ich muss verstanden haben, was der Kunde wirklich will.“ (ysa)

Kontakt:

Bruno und Helene Hiege; Zur Lummwiese 1; 34326 Morschen-Konnefeld; Telefon: 0 56 64 / 93 02 06; E-Mail: info@hiege.de

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.