Die Grundschule in Kleinenglis wurde von der Aktion „Kinder für Nordhessen“ gefördert

Bewegung, aber keine Unruhe

Kleinenglis. Mehr Bewegung will die Grundschule in Kleinenglis in ihre Klassen bringen. Dafür wird sie von der Aktion „Kinder für Nordhessen“ unterstützt. Mit dem Geld wurden Ballsitzkissen für die Klassenräume der Schule angeschafft.

Mit den Kissen soll Bewegungsangebot erweitert werden. Die Lehrer der Schule hatten bereits gute Erfahrungen mit den Kissen gemacht, schreibt die Schule. Die Schüler können sich während des Unterrichts auf ihren Stühlen bewegen und regelmäßig ihre Sitzhaltung verändern, ohne die Ruhe in der Klasse zu stören. So werde die Konzentration gestärkt, außerdem wirke sich die wechselnde Sitzhaltung positiv auf die Rückenmuskulatur und den gesamten Bewegungsapparat aus. Auch in den Pausen können die Ballsitzkissen eingesetzt werden. (red) „Kinder für Nordhessen“ hilft seit 2007, die Chancen benachteiligter Kinder in Grundschulen zu erhöhen und damit den Lernerfolg für alle Grundschüler zu verbessern.

Quelle: HNA

Kommentare