SPD benennt ihren Bürgermeister-Kandidaten

Biesenroth wirft Hut in den Ring

Torsten Biesenroth

Schrecksbach. Torsten Biesenroth, Erster Beigeordneter im Schrecksbacher Gemeindevorstand, will die Nachfolge des Parteigenossen und Amtsinhabers Erich Diehl antreten.

Die Delegiertenversammlung des SPD-Gemeindeverbandes Schrecksbach nominierte den Röllshäuser einstimmig als SPD-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 11. März 2012. Zugleich wurde der 45-Jährige zum neuen Vorsitzenden des SPD-Gemeindeverbandes gewählt.

Torsten Biesenroth ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Kommunalpolitische Erfahrung sammelte der Röllshäuser in den Ortsbeiräten Schrecksbach und Röllshausen und in fünf Jahren in der Gemeindevertretung. Seit der Kommunalwahl im März ist Biesenroth als Erster Beigeordneter Diehls Stellvertreter. Der SPD-Mann ist als Diplomfinanzwirt Beamter beim Finanzamt Alsfeld-Lauterbach. Die Konsolidierung der Gemeindefinanzen nennt Biesenroth als vordringlichste Aufgabe. „Das Amt des Bürgermeisters ist mein großes Ziel“, sagt Biesenroth. Was ihn reize, sei die Möglichkeit des Gestaltens.

Als erster Bewerber hatte der unabhängige und parteilose Andreas Schultheis aus Schrecksbach seine Kandidatur angekündigt. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare