VR-Bank Chattengau zeichnete Gewinner eines Wettbewerbes in Gudensberg aus

Bilder vom Zuhause

Die besten jungen Künstler: Die 29 Preisträger des VR-Bank-Wettbewerbs „jugend creativ“ wurden ausgezeichnet. Foto: nh

Fritzlar-Homberg. 74 Schulklassen und 1279 Kinder und Jugendliche haben sich bei der VR-Bank Chattengau am Wettbewerb „jugend creativ“ beteiligt. Jetzt wurden die Sieger in den Altersklassen ausgezeichnet.

„Unsere Jury war begeistert von den Beiträgen“, sagt Thomas Völker, Vorstand der Bank. Das Thema lautete „Zuhause! Zeig’ uns Deine Welt“. Die Beiträge hätten gezeigt, dass es sehr unterschiedliche Wege gebe, sich dem Thema zu nähern.

„Wir wollten mit dem diesjährigen Wettbewerbsthema Kinder und Jugendliche dazu anregen, über ihr Zuhause, ihre Welt, ihr Freunde und Familie, ihre Umgebung nachzudenken und ihre Vorstellungen dazu kreativ auszudrücken“, erklärte Völker. Bei so vielen kreativen und facettenreichen Arbeiten seien der Jury die Entscheidungen schwer gefallen. Die Beiträge wurden nach inhaltlichen und gestalterischen Kriterien bewertet.

Die Sieger wurden in Besse bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Gewonnen haben: • Felina Wagner, Gudensberg (Altersgruppe Vorschule) für das Bild „Zuhause bei Tiger und Bär”, • Emily Töws, Guxhagen (Altersgruppe 1. Schuljahr) für ein Bild ohne Titel. • Tim Brandenstein, Guxhagen (Altersgruppe 2. Schuljahr) für das Bild „Mein Zuhause”. • Laura Ruschin, Guxhagen (Altersgruppe 3. Schuljahr) für das Bild “Meine Umgebung”. • Bjarne Niclas Deter, Guxhagen (Altersgruppe 4. Schuljahr) für das Bild „Der Spieleabend”. • Pascal Briesach, Fritzlar (Altersgruppe ab 5. Schuljahr) für ein Bild ohne Titel.

Die Siegerarbeiten werden nun der Landesjury vorgelegt. Die Schulklassen, die mitgemacht haben, bekommen jeweils 50 Euro für die Klassenkasse.

Die 150 Arbeiten präsentiert die VR-Bank Chattengau in einer Wanderausstellung in ihren Geschäftsstellen. Die Termine: • bis 8. April: Besse. • 11. bis 21. April: Grifte • 26. April bis 6. Mai: Guxhagen • 23. Mai bis 1. Juni: Metze • 6. bis 17. Juni: Gudensberg • 20. Juni bis 1. Juli: Wabern. (red)

Quelle: HNA

Kommentare