Biogasanlage: Euros für den Kindergarten

Häcksler als Symbol: von links, Kindergartenleiterin Martina Eckstein freut sich mit Bürgermeister Heinrich Vesper und Klaus Schäfer, Christian Grabau und Hans-Walter Knoch von der Schwälmer Biogas über die Spende von 1000 Euro. Foto: privat/nh

Wasenberg. Da staunten die Kinder: Vertreter der Biogasanlage in Ransbach übergaben im Kindergarten Wasenberg eine Spende von 1000 Euro. Symbolisch gab’s dazu einen kleinen Spielzeug-Maishäcksler.

Mit dem Geld schafft der Kindergarten ökologisches Spielzeug an, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Spende stammt zum größten Teil aus den Erlösen des Tags der offenen Tür am 28. August in der Biogasanlage.

An diesem Tag nutzten 700 Besucher die Gelegenheit und warfen einen neugierigen Blick hinter die technischen Kulissen der Anlage.

Seit März in Betrieb

Die Biogasanlage in Ransbach erzeugt seit März Biogas und bereitet es zu Biomethan auf.

Neben Landwirten aus der Schwalm und dem Projektentwickler Abicon aus Gilserberg sind auch die Städtische Werke AG aus Kassel Partner der Gesellschaft. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare