Aus für Biomolkerei: Tofuhersteller soll weitermachen

Neukirchen/Willingen. Schlechte, aber auch gute Nachrichten aus Neukirchen: Die Neukirchener Bauernmolkerei hat den Betrieb der Käserei am Elsebeetweg eingestellt und ihre 44 Mitarbeiter entlassen.  

Das bestätigte am Mittwoch die Geschäftsführerin, Katrin Artzt-Steinbrink, auf Anfrage unserer Zeitung. Sie verwies zugleich darauf, dass der Tofuhersteller „Tofutown“ ab Juli eine Produktion an dem Standort aufnehmen will. Weitere Informationen gab sie nicht.

Über Eigentumsverhältnisse wurde bislang nichts bekannt, auch nicht darüber, welche der entlassenen Mitarbeiter übernommen werden. Die Immobilie gehört noch immer der Hochwald Foods GmbH, von der die Milcherzeugergemeinschaft Hessen das Werk 2011 übernommen hatte.

Die 170 Gesellschafter, Biobauern aus der Region, hatten im März die Reißleine gezogen und vorläufige Insolvenz angemeldet. Nach einem Bericht der Berliner TAZ sollen innerhalb von zwei Jahren 3,6 Mio. Euro Verlust gemacht worden sein. Die Tofutown GmbH mit Firmengründer und Geschäftsführer Thomas Dosihn ist in Wiesbaum in der Vulkaneifel ansässig und stellt laut Spiegel-TV rund 60 Fleischersatzprodukte vom Tofu-Burger bis zum vegetarischen Döner her.

Tofu ist eine zunächst geschmacksfreie Masse, die aus Sojabohnen hergestellt wird und in Asien seit 4000 Jahren ein Hauptnahrungsmittel ist. Es gilt als kalorienarm, cholesterinfrei und eiweißreich. Tofutown hat nach Informationen unserer Zeitung die Immobilie übernommen und das Inventar gekauft. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare