„Musik gibt mir die Kraft“

Birgit Käfer ist seit 25 Jahren Kantorin in Homberg

+
Ganz in ihrem Element: Die Bezirkskantorin des Kirchenkreises Fritzlar-Homberg, Birgit Käfer, beim Spiel an der Orgel in der Homberger Stadtkirche.

Homberg. Wenn Bezirkskantorin Birgit Käfer die Orgeltasten bedient, ist sie begeistert von dem vollen Klang, den das Instrument in der Homberger Stadtkirche erzeugt. Sie ist Bezirkskantorin im Kirchenkreis Fritzlar-Homberg – und das bereits seit 17 Jahren.

Sie organisiert Musicals, Chorauftritte und spielt die Orgel in Gottesdiensten.

„Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil es der vielseitigste Musikberuf ist, den es gibt“, sagt Käfer, eine kleine, vor Energie sprühende Frau mit wachen, blauen Augen.

Dazu kam sie aber erst, nachdem sie in Ludwigsburg in Baden-Württemberg für das Grundschullehramt studiert hatte. „Ich habe gemerkt, dass ich lieber Musik mit Menschen machen möchte, die das auch freiwillig machen“, erklärt sie.

Und genau das kann sie in Homberg ausleben: von Chorproben der Kantorei, deren Leiterin sie ist, über die Arbeit mit Kindern bis hin zu ihren zehn Orgelschülern.

„Die Musik gibt mir Kraft, damit kann man viel besser die Menschen erreichen als durch das gesprochene Wort“, sagt die Bezirkskantorin: „Das Faszinierende an der Arbeit ist, dass man Menschen in allen Altersklassen für die Musik begeistern und mit ihnen zusammen arbeiten kann.“ Es motiviere ungemein, wenn man den Menschen etwas mitgeben könne.

Bevor sie in Homberg angefangen hat, hat die 54-Jährige sieben Jahre in Stuttgart gearbeitet. Dort habe sie sich allerdings nur um die Gemeindearbeit gekümmert. Das sei ihr auf Dauer zu wenig gewesen. „Ich wusste, dass ich nicht auf der Stelle treten möchte“, sagt sie.

Deshalb kam ihr die Stellenausschreibung in Homberg gerade recht: „Ich wollte in eine kleinere Stadt“, so Käfer. So sei sie mehr in der Natur und könne sich besser um ihren Garten kümmern. Eine sehr abwechslungsreiche Aufgabe: „Endlich sehe ich mal etwas, das wächst, nicht etwas, das gleich in der Luft verklingt.“

Birgit Käfer ist in Homberg auch für die Organisation von Veranstaltungen zuständig. Sie bietet Semionare für Musiker an und betreut Fortbildungen von Organisten und Chorleitern.

Am Anfang sei es sehr ungewohnt gewesen, Kantorin in der Homberger Kirche zu sein. „Als ich gerade angefangen hatte, war Landesfeuerwehrtag, alles war voll mit Fahnen. So etwas gab es in meinem vorherigen Kirchenkreis nicht“, sagt Birgit Käfer. Doch mittlerweile hat sie ein Gefühl von Heimat, wenn sie die Tasten der Orgel in der Stadtkirche bedienen darf.

Das nächste Konzert der Reihe Klangreise findet am Sonntag, 16. März, 17 Uhr in der evangelischen Stadtkirche in Borken statt. Es handelt sich um ein Konzert für Blockflöten, Orgel und Cembalo.

Von Leona Nieswandt

Quelle: HNA

Kommentare