Bläserklang und Chorgesang: Adventskonzert der Kuhlo-Bläsergruppe

Adventskonzert der Kuhlo-Bläsergruppe: Mit dabei war der Gemischte Chor Moischeid und der Singkreis Schönau. Foto: Heist

Gilserberg. Mit stürmischem Applaus begrüßte das Publikum die Kuhlo-Bläsergruppe Gilserberg bei ihrem traditionellen Adventskonzert in der Hochlandhalle. Etwa 210 Akteure und Konzertbesucher hatten sich eingefunden und freuten sich auf einen musikalischen Abend.

Umrahmt von zwei festlich geschmückten Weihnachtsbäumen und roten Weihnachtssternen, boten die Blechbläser mit ihren glänzenden Instrumenten auf der Bühne einen feierlichen Anblick. Unter der Leitung von Karl-Heinz Gössel spielte die Kuhlo-Bläsergruppe Werke von Guiseppe Verdi und Arcangelo Corelli und ließ Stücke zeitgenössischer Komponisten wie Jacob de Haans „Nordic Fanfare and Hymn“ erklingen. Bekannte Melodien wie „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und das beschwingte „Rudolph, the Red Nosed Reindeer“ sorgten für weihnachtliche Stimmung und luden das Publikum zum Mitsingen ein.

Musikalisch unterstützt wurde die Kuhlo-Bläsergruppe von Markus Seibel, Bernd Merle, Georg Schmidt und Hannes Jahn als Bläser sowie am Schlagwerk. Durch das Programm führte Pfarrer Norbert Graß.

Unter der Leitung von Richard George spielten die Kuhlo-Jungbläser auf. Für sechs der zehn Nachwuchsmusiker sei es der erste Auftritt, hätten sie ihr Instrument doch erst nach den Herbstferien erhalten, sagte George.

Mitgestaltet wurde das zweieinhalbstündige Programm vom Gemischten Chor Moischeid und dem Singkreis Schönau, die mit Klängen von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart die Halle mit Musik erfüllten.

Persönliches verriet Rainer Barth bei seinen Liedvorträgen mit Gitarrenbegleitung. Die von ihm vorgetragenen Lieder hatte er seinen Kindern und seiner Mutter gewidmet. Mit dem von der Bläsergruppe, den Sängern und den Besuchern angestimmten Lied „Wenn die Glocken klingen“ fand das Adventskonzert seinen Abschluss. (zhk)

Quelle: HNA

Kommentare