Alten- und Krankenpflegestation: Ausschuss hat Arbeit beendet

Schließung der Alten- und Krankenpflegestation: Es bleiben viele Fragezeichen

Homberg. Es gibt keinen gemeinsamen Abschlussbericht der Fraktionen über die Arbeit des Akteneinsichtsausschusses zur Schließung der Alten- und Krankenpflegestation. Dafür gab es einen heftigen Schlagabtausch.

Der Hintergrund: Die Station war zum 1. Juli 2009 geschlossen worden, weil die Mitarbeiterinnen geschlossen samt aller Patienten zu einem privaten Pflegedienst gewechselt hatten. Die Kritik von SPD und Grünen

• es habe viel zu wenig Unterlagen, Notizen, Vermerke für eine solche Station mit fünf Mitarbeiterinnen und 25 Patienten gegeben. Der Vorwurf: Die Verwaltung habe entweder nicht ordentlich gearbeitet oder aber Unterlagen aus den Akten entfernt.

• Auch das Anlagevermögen der Station (25 000 Euro) sei nicht dokumentiert gewesen.

• Die Fahrzeuge der Station stünden nach wie vor am Bauhof und verrosteten.

• Die Verwaltung habe die Mitarbeiterinnen mit Zeitverträgen über lange Zeit hinweg im Unklaren gelassen und sie dann viel zu spät mit neuen Verträgen zum Bleiben bewegen wollen.

• Damit habe sie die Pflege der Patienten ab dem 1. Juli dem Zufall überlassen, da nur noch eine einzige Mitarbeiterin mit nur fünf Wochenstunden zur Verfügung stand.

Das sahen Bürgermeister, CDU und FDP komplett anders:

• Die Krankenpflegestation sei ein wichtiger Bestandteil der Stadt gewesen, ihre Schließung nie beschlossen worden

• Der Magistrat habe rechtzeitig die Weichen für die Vertragsverlängerungen der Mitarbeiterinnen gestellt, doch habe sie dieser Beschluss nie erreicht.

• Die Stadt habe ungewollt eine Aufgabe abgegeben, die sie früher oder später ohnehin nicht mehr hätte erfüllen können.

• Die Leiterin der Station habe die Verwaltung erst kurzfristig informiert, dass sie gehe.

• Kein einziger Patient wäre nach dem 30. Juni unversorgt geblieben. die Stadt habe Verantwortung gezeigt und alles versucht, um die Schließung zu verhindern.

• Das Parlament werde entscheiden, was mit den Fahrzeugen geschehe. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare