Antreffgemeinde 2013 Gastgeber des Kongresses Euro Art – Parlament stellt Weichen

Blick auf den Ursprung

Veränderungen: Das Gerhardt-von-Reutern-Haus könnte weiter zum Kunst- und Kulturhaus ausgebaut werden. Foto: Grede

Willingshausen. Im September 2013 wird Willingshausen Gastgeber des Euro Art-Kongresses sein – Euro Art, das ist die Vereinigung europäischer Künstlerkolonien. In der Parlamentssitzung am morgigen Donnerstag, 29. September, soll ein Grundsatzbeschluss der Willingshäuser Gemeindevertreter den Weg frei für die Gestaltung und Organisation des internationalen Kongresses machen.

Willingshausen wird für ein Wochenende das Schaufenster Europas sein: Erwartet werden mehr als 150 Vertreter und Bürgermeister europäischer Künstlerkolonien aus 21 Nationen. Das soll sich nach Vorstellung der Organisatoren nachhaltig auf das künftige Profil der Gemeinde auswirken.

Unter anderem soll das auf einem Konzept basieren, das Kati Werkmeister, Leiterin der Willingshäuser Kunsthalle, ausgearbeitet hat. Die 27-jährige Kunsthistorikerin nennt daraus einige Stichpunkte:

• Das Gerhardt-von-Reutern-Haus soll zu einem Kunst- und Kulturhaus umgebaut und mit der Kunsthalle zu einem Ensemble werden. Dazu gehört auch die Ausstattung von Räumen zum Beispiel für museumspädagogische Angebote. Konsequenzen hätte dies für das Willingshäuser Rote Kreuz, das derzeit Räume im Reutern-Haus nutzt. Eine Option für das DRK wäre ein Umzug in das Alte Pfarrhaus in Willingshausen.

• Auch die Aufgaben des Willingshäuser Touristikbüros würden sich verändern. Es sollen weitere Programmpakete konzipiert werden, die sich an spezielle Besuchergruppen richten – zum Beispiel Betriebsausflüge, Seniorenfahrten, Klassenfahrten, universitäre Ausflüge und Exkursionen, Angebote für Kindergartengruppen.

•  Möglich wären vermehrt Kooperationen mit anderen kulturellen Einrichtungen, wie dem Museum der Schwalm und dem Museum Holzburg, bei Veranstaltungskoordination und Marketing.

•  Besonders die Literatur zur Kunst im Malerstübchen und die Ausstellungskataloge der Stipendiaten sollen besser platziert und angeboten werden. Neben dem Verkauf im Touristikbüro sollte auch auf der Internetseite der Künstlerkolonie ein Onlineshop entstehen, in dem Bücher und Plakate erworben werden können.

• Sitzung des Willingshäuser Parlaments, Donnerstag, 29. September, ab 20 Uhr in der Schwälmer Stube Antreffhalle in Merzhausen.

Von Sylke Grede

Quelle: HNA

Kommentare