638 Senioren trafen sich in der Körler Berglandhalle – Ehrung der ältesten Gäste

Blumen für 100-Jährige

Wurden geehrt: Von vorne links Irmgard und Karl-Heinz Schäfer aus Felsberg, Hella Treskow aus Melsungen und Johann Waller aus Felsberg. Hinten Volker Steinmetz, Dieter Runzheimer und Frank-Martin Neupärtl.

Körle. 638 Senioren aus Felsberg, Melsungen, Spangenberg, Körle, Morschen und Malsfeld hatten sich für den Kreisseniorennachmittag angemeldet. So war denn die Körler Berglandhalle am Samstag auch proppenvoll. Neben einem bunten Unterhaltungsprogramm standen dort auch Ehrungen auf dem Programm.

Ein Auftritt der Feuerwehrkapelle Altmorschen-Spangenberg gehörte diesmal zu den Programmpunkten, die viele der Senioren nach Körle lockten. Sie wollten sich alle aber auch einfach mal wieder sehen und schnuddeln, wie es der 86-Jährige Heinrich Grebe aus Adelshausen auf den Punkt brachte.

Zum Schnuddeln servierten die Landfrauen Mörshausen den Senioren Kaffee. Sie und andere Spangenberger hatten die Organisation übernommen. Nicht nur hatte der Bauhof der Liebenbachstadt in der Berglandhalle die Tische und Stühle aufgestellt, auch auf der Bühne standen Akteure aus Spangenberg: Sängerin Njeri Weth, eine Kindergartengruppe der Einrichtung Alter Banhof und Pfarrer Johannes Weth. Durch das Programm führte Rathauschef Peter Tigges.

Zwischendrin spielte immer wieder die Feuerwehrkapelle. Zu ihrer Musik tanzten auch Goldene und Diamantene Hochzeitspaare.

Blumen für 100-Jährige

Als älteste Teilnehmer wurden Hella Treskow aus Melsungen und Johann Waller aus Felsberg geehrt – sie sind beide 100 Jahre alt. Ihnen und auch dem Eisernen Hochzeitspaar Irmgard und Karl-Heinz Schäfer aus Felsberg überreichte Landrat Frank-Martin Neupärtl Blumen und Geschenke. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare