Boot, Jacken und Sport

Raiffeisenbank Borken unterstützt drei Vereine mit Spenden aus Sonderetat

+
6000 Euro für Vereine: Der Tus Zimmersrode, die Jugendfeuerwehr Bad Zwesten und die DLRG Borken erhielten Geld von der Raiffeisenbank Borken durch den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang König (hinten 3. von rechts) und die beiden Jurymitglieder Renate Heßler (2. von rechts, hinten) und Silvia Berberich-Schlemmer (2.vorne), sowie von links von der Feuerwehr Christopher Losekamp, Daniel Heckenberg, Marc Bachmann und Bastian Herbig, vom Tus (mittig von links) Maik Brückmann, Petra Rehbach und Klaus Schmitt und für die DLRG vorne rechts Sandra Geschwandtner. Foto: Eberlein

Borken. Drei Projekte haben den Zuschlag erhalten und profitieren vom Sonderetat der Raiffeisenbank Borken zur Vereinsförderung. Neun Projekte waren vorgeschlagen worden.

Der Tus Zimmersrode, die Jugendfeuerwehr Bad Zwesten und der DLRG-Ortsverband Borken bekamen insgesamt 6000 Euro. Jetzt waren Vertreter der Vereine in die Geschäftsstelle in Borken gekommen, um von Vorstandschef Wolfgang König und den beiden Jurymitgliedern Renate Heßler und Silvia Berberich-Schlemmer das Geld entgegenzunehmen.

Zwei Schwerpunkte 

„Wir haben uns für die Vereinsförderung die beiden Schwerpunkte Soziales Engagement und Unterstützung von Randgruppen zum Ziel gesetzt“, erklärte König. Unterstützung sollten die schwächsten Glieder der Gesellschaft erhalten.

Die Raiffeisenbank hatte den Sonderetat ins Leben gerufen, um noch über das Geld für die Vereinsförderung hinaus Hilfe für spezielle Projekte leisten zu können. Das Geld stammt aus dem Gewinnsparen der Raiffeisen-Kunden.

Ein neues Motorrettungsboot für den Wasserrettungsdienst hat der DLRG Ortsverband angeschafft und bereits in Betrieb genommen. Die Kinder der DLRG seien beim Baywatch-Camp vor zwei Wochen vollauf begeistert gewesen von dem neuen Boot, das auf den Borkener Seen und auch im Katastrophenfall im ganzen Schwalm-Eder-Kreis zum Einsatz kommen soll, erläuterte Sandra Geschwandtner von der DLRG.

Für die Jugendgruppe der Feuerwehr Bad Zwesten gab es 31 neue Einsatzjacken. Bei Regen, Wind und Wetter kann der Feuerwehrnachwuchs nun üben, ohne nass zu werden oder zu frieren.

Der Tus Zimmersrode will das Geld von der Raiffeisenbank Borken für den Ausbau der Sparte Behinderten- und Rehasport nutzen. Einmal in der Woche wird derzeit in dieser Vereins-Abteilung schon trainiert.

Mit der Spende sollen nun weitere Trainingsmaterialien und Übungsgeräte angeschafft werden. Damit will der Tus es ermöglichen, einen zweiter Kurstermin für das Angebot anzusetzen.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare