Polizei Schwalm-Eder glaubt an eine Serie

Einbrüche häufen sich in Borken

Borken. Borken ist zurzeit Schwerpunkt einer Serie von Einbrüchen, wie die Polizei Schwalm-Eder auf Anfrage der HNA mitteilte. Seit Anfang Dezember häuften sich die Einbrüche in der früheren Bergmannsstadt.

Über die Festtage seien sie erst zurück gegangen und dann besonders am vergangenen Wochenende sprunghaft angestiegen, erklärte Polizeisprecher Markus Brettschneider. Bisher seien meist Betriebe oder öffentliche Einrichtungen betroffen gewesen.

Der dabei verursachte Sachschaden war oft höher als die Beute, die Täter drangen häufig mit Gewalt in die Gebäude ein, sagte der Sprecher. Dieses Verhalten weise auf eine Serie hin. Borken sei in der Jahresbilanz bislang nicht besonders auffällig oft Ziel von Einbrechern gewesen, erklärte er.

Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 05681/774-0 an.

Die Polizei gehe davon aus, dass die Täter aus dem Borkener Umfeld stammen, weil sie aufgrund des Vorgehens vermutlich über gute Ortskenntnisse verfügen. Die Polizei Schwalm-Eder habe auf die Vorfälle reagiert und fahre jetzt verstärkt Streife.

Brettschneider rät den Bewohnern, genau hinzuschauen und hinzuhören, weil bei der Art der Einbrüche vermutlich viel Krach entstünde. Gute Täterbeschreibungen könnten bei der Suche nach den Tätern helfen.  (tyx)

Quelle: HNA

Kommentare