Sechsköpfige Familie

Brand in Treysa: Bewohner retten sich dank Rauchmelder

Treysa. In dem Anbau einer ehemaligen Gaststätte im Treysaer Höhenweg hat es in der vergangenen Nacht gebrannt.

Die sechsköpfige Familie, die in der Wohnung lebte, alarmierte gegen 0.37 Uhr die Feuerwehr. Sie war durch den Alarm des Rauchmelders geweckt worden.

Um 0.54 hatten glücklicherweise alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen, sie wurden vom Rettungsdienst behandelt. Wie die Polizei mitteilte, sei der Brand vermutlich von einer defekten Steckdose ausgelöst worden, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ausgerückt waren die Feuerwehren Treysa, Dittershausen und Ziegenhain. Der Schaden wird auf knapp 30.000 Euro geschätzt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion