Bis auf den Brand in Gilsa ein ruhiger Start ins Jahr 2011

Fritzlar-Homberg. Die Neujahrsnacht verlief im Kreisteil bis auf den Scheunenbrand im Neuentaler Ortsteil Gilsa ruhig: Beide Polizeistationen melden keine größeren Vorkommnisse.

Lesen Sie auch

Scheunenbrand in Gilsa: Polizei schätzt Schaden auf 100.000 Euro

In Haldorf aber ging eine eineinhalb Meter hohe Konifere in einem Vorgarten in Flammen auf, berichtet die Polizei Fritzlar. Brandursache sei vermutlich ein Böller gewesen.

Ansonsten sei es zu den an Feiertagen üblichen häuslichen Streitereien gekommen, berichten die Polizisten, die dabei auch immer wieder als Schlichter auftreten müssen.

Verkehrsunfälle jedoch wurden trotz der Glatteismeldungen gar nicht registriert: „Es war in der Silvesternacht aber auch kaum jemand mit dem Auto unterwegs“, erzählte am Neujahrstag ein Polizist. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare