Seit 15 Jahren gibt es den Borkener Wochenmarkt – Viele treue Anbieter

Brathähnchen und Honig

Borken. In Borken ist Wochenmarkt: jeden Donnerstag seit 15 Jahren. Ein Stamm von durchschnittlich zehn Händlern und Direktvermarktern auch aus der Region kommt regelmäßig auf den Europaplatz in der Innenstadt.

Der Wochenmarkt war von der Deutschen Marktgilde ins Leben gerufen worden. Erster Marktmeister war Hans Burhenne, seit 2004 betreut Peter Diehl die Händler. Mit dabei sind unter anderem Anbieter aus Fritzlar, Obermöllrich, Lohfelden, Haarhausen und Zennern, aber auch aus Spangenberg (Seefische), Kassel (Brathähnchen) und sogar Hamburg (Textilhändler).

Erntefrisch

Die Angebotspalette reicht vom erntefrischen Obst und Gemüse über Produkte aus der Haus- und Hofschlachtung, über Honig bis hin zur Hausbäckerei. Von Anfang an steuert die heute 71-jährige Käthe Jacob aus Allmuthshausen jeden Donnerstag ihren Verkaufswagen der Hausbäckerei nach Borken.

Sie gehört zum harten Kern der Direktvermarkter, die den Wochenmarkt erhalten wollten. Ihr Verkaufsgeheimnis. „Ich schaue immer meiner Kundschaft in die Augen. Dann weiß ich gleich, was sie kaufen wollen!“

Termin: Donnerstags, 8 Uhr bis 13 Uhr, Europaplatz in Borken

Quelle: HNA

Kommentare