Hessen-Forst verlangt ab dem kommenden Jahr Sachkundenachweis für Motorsägen

Brennholz nur mit Schein

Jörg

Wolfhager Land. Ab 2013 wird er Pflicht für alle, die im Wald ihr Brennholz selbst aufarbeiten wollen: der Motorsägenschein.

Machen kann man den Schein auch beim Forstamt Wolfhagen. „Den Kurs gibt es schon seit 2004. Allein in diesem Jahr haben schon 92 Leute den Motorsägenschein bei uns gemacht“, erklärt Jörg Rimbach vom Forstamt. Das seien aber nicht nur Menschen, die Brennholz holen wollen, sondern Helfer des Roten Kreuzes oder Mitarbeiter der Kurhessenbahn. „Umgekehrt erkennen wir auch Sachkunde-nachweise an, die bei anderen Forstämtern oder Einrichtungen wie der Feuerwehr erworben worden sind“, sagt Rimbach. „Wir hatten schon mal Jahre mit 38 Lehrgängen“, ergänzt er. „Da haben wir dann insgesamt 500 Leute ausgebildet.“

Inzwischen hätten alle, die im Gebiet des Forstamts Wolfhagen ihr Holz selbst werben, einen Schein. „Nun kommen nur noch die neu hergezogenen und Leute, die sich gerade ein Häuschen mit Kamin gebaut haben.“

Keine schweren Unfälle

Der Motorsägenschein berechtigt nur zum Aufarbeiten von liegendem Holz. „Bäume fällen dürfen bei uns nur ausgebildete Waldarbeiter“, betont er. Schwere Unfälle habe es im Bereich des Wolfhager Forstamtes noch keine gegeben, soweit er wisse, sagt Rimbach, „aber die werden uns auch nicht gemeldet.“

Wer an dem Lehrgang teilnehmen will, muss volljährig sein und seine eigene Ausrüstung mitbringen. Benötigt werden neben der Kettensäge eine Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe oder -stiefel, ein Helm mit Augen- und Gehörschutz sowie ein Paar Arbeitshandschuhe. Die Teilnahme an dem Lehrgang kostet 116 Euro. Er beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Die Teilnehmer erlernen den Aufbau, die Wartung und die Pflege einer Motorsäge, außerdem Fälltechniken und das Schärfen der Kette.

Vorschriften auch Thema

Auch allgemeine Schneidetechniken, die Arbeitssicherheit bei der Waldarbeit und Unfallverhütungsvorschriften sind Thema in dem etwa zweieinhalbstündigen Theorieteil. Erst dann geht es zu praktischen Übungen mit der Motorsäge in den Wald.

Der nächste Kurs findet am Samstag, 24. November, statt. Beginn ist um 8 Uhr.

Anmeldung und Informationen beim Forstamt Wolfhagen, Schützeberger Straße 74, Telefon 0 56 92/98 98-0

Von Patrick Kessler

Quelle: HNA

Kommentare