Einziger Briefkasten in Leuderode abgehängt – Neuer Kasten wird bald angebracht

Briefe in der Warteschleife

Das soll er hin: Leuderodes Ortsvorsteher Helmut Poltmann möchte den Briefkasten an der Pergola montiert wird. Foto: Thiery

Leuderode. Im Moment ist Leuderode so etwas wie postalisches Niemandsland. Seit drei Wochen können die Leuderöder ihre Briefe nicht mehr in den gelben Kasten schmeißen.

Der einzige Briefkasten wurde abgehängt, weil der Eigentümer des Hauses, an dem er angebracht war, einen Umbau plant und den Kasten nicht mehr haben wollte. Ein neuer Kasten soll aber demnächst wieder in der Ortsmitte montiert werden.

Postbote hilft aus

Dennoch wusste zunächst noch nicht einmal der Ortsvorsteher Helmut Poltmann davon. „Ich habe es erst bemerkt, als der Kasten schon weg war“, sagt er. Leuderode hat 150 Einwohner. 30 Prozent davon sind älter als 75 Jahre, sagt Poltmann. Gerade die älteren Leute im Ort seien auf den Postweg angewiesen. „Es gibt Briefe, die schnell beantwortet werden müssen“, sagte Poltmann. Im Moment passten die Menschen im Ort den Postboten ab und geben ihm Briefe mit. Das klappe aber nicht immer, weil der in einer großen Zeitspanne zwischen 12 und 17 Uhr kommt. Viele Menschen im Ort verlassen sich daher auf ihre Nachbarn, berichtete Poltmann weiter. Die würden die Briefe schon mal mit in den nächsten Ort nehmen. „Die Situation ist aber unzureichend“, findet der Ortsvorssteher. Deshalb habe er sich auch an die Gemeinde gewandt.

Auch Bürgermeister Birger Fey will die Situation ändern. Doch zunächst sollte der Ortsbeirat gehört werden. Der beschloss: Der neue Standort für den Briefkasten soll die Pergola in der Ortsmitte sein. „Das werden wir in den nächsten Tagen an die Post weitergeben“, sagte Fey.

Post will Versorgung halten

Heinz-Jürgen Thomeczek, Pressesprecher der Post in Frankfurt, sagte, er habe bislang nur vom zuständigen Postboten erfahren, dass der neue Kasten in der Dorfmitte aufgehängt werden soll.

Sobald die Zusage mit dem neuen Standort von der Gemeinde komme, werde der Briefkasten aufgehängt. Die Post wolle die Versorgung mit Briefkästen in den kleinen Orten nicht aufgeben. (zty)

Quelle: HNA

Kommentare