Bauwerk in den Wolfhager Teichwiesen wird in den kommenden Wochen ersetzt

Brücke wird erneuert

Marode Brücke: Das Bauwerk in den Teichwiesen in Wolfhagen wird in den kommenden Wochen erneuert. Karl Höhle vom Tiefbauamt der Stadt Wolfhagen geht davon aus, dass die Arbeiten im Juli beendet sind. Foto: Thon

Wolfhagen. Seit einem Jahr ist die mittlere der drei Brücken in den Wolfhager Teichwiesen für Passanten gesperrt. In den kommenden Wochen soll das Bauwerk erneuert werden. Karl Höhle vom Tiefbauamt der Stadt Wolfhagen rechnet mit einem Abschluss der Arbeiten im Juli.

Anfang der 1990er-Jahre waren die Holzbrücken in den Teichwiesen errichtet worden. Bereits vor etwa sieben Jahren war ein erstes Bauwerk am östlichen Eingang zum Park durch einen Neubau ersetzt worden. „Das Problem sind die Holzträger“, sagt Höhle. Die faulten im Laufe der Zeit weg. Das sei auch der Grund, weshalb der Übergang über das Mühlenwasser in der Parkmitte derzeit nicht genutzt werden könne. „Die Brücke ist zwar nicht einsturzgefährdet. Allerdings sacken die Bohlen an einigen Stellen nach unten weg, und so ergeben sich Stolperfallen“, meint Höhle.

Eine Metallbaufirma wird eine Unterkonstruktion aus Stahl errichten. Dafür holt die Stadt derzeit ein Angebot ein. Der Belag der Brücke und auch das Geländer werden aus Holz erstellt. Diese Arbeiten übernehmen die Mitarbeiter vom Bauhof.

Alle sechs Jahre werden sämtliche Brücken der Stadt Wolfhagen gründlich untersucht, alle drei Jahre gibt es Zwischenprüfungen.

Die Mängel, die dabei festgestellt werden, müssen schließlich behoben werden. Das ist auch bei der Brücke der Fall, die das Mühlenwasser am westlichen Ende der Teichwiesen überspannt. „Dort handelt es sich aber nur um kleinere Reparaturen“, sagt Karl Höhle. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare