Brückenneubau bei Grebenau rückt näher

In Kürze startet der Landkreis sein größtes Straßenbauprojekt in diesem Jahr: Die Fuldabrücke nach Guxhagen-Grebenau wird abgerissen und für 2,5 Mio. Euro neu aufgebaut. Diese Woche war Ralf Körber (Foto) mit vorbereitenden Arbeiten an der Beschilderung befasst.

Hinter ihm ist die B 83 von Guxhagen nach Körle zu sehen. Hessen mobil hat sie weitgehend saniert. Auffällig dabei: Eine Teilstrecke ist nach wie vor im alten Zustand. Denn die neue Brücke wird breiter als die alte. Deshalb muss auch die Straße einen anderen Zuschnitt bekommen. Sie wird nach Einweihung der neuen Brücke fertiggestellt, erklärte Horst Sinemus von Hessen mobil das Vorgehen. Bis dahin müssen sich Autofahrer also noch gedulden. Sie umfahren in Höhe Grebenau mitunter die auffallend vielen Kanalschächte, die sich im Laufe der Jahre etwas abgesenkt haben. Weshalb die Schächte sich dort so häufen, ist auch Hessen mobil nicht bekannt. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare