Lkw-Fahrer einer Spedition Kassel wurde bei einem Unfall schwer verletzt

Jesberg. Schwere Verletzungen erlitt ein 50-jähriger Lkw-Fahrer einer Kasseler Spedition bei einem Umfall am Freitag gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen Gilserberg und Jesberg. Aufgrund der Verletzungen musste der Mann in die Uniklinik nach Marburg gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 50-Jährige mit seinem Laster in Richtung Jesberg unterwegs. Ihm folgte eine anderer Lastzug einer Spedition aus Lohfelden.

Auf der Geraden überholte der Fahrer der Spedition aus Lohfelden den Sattelzug des 50-Jährigen. Vor einer Kurve am Ende der Geraden scherte der Fahrer des Lastzug aus Lohfelden nach rechts ein. Dabei berührte er mit seinem Auflieger das Fahrerhaus des Sattelzuges aus Kassel.

Der Fahrer aus Kassel lenkte dagegen, um nicht in den Abgrund zu fahren. Dabei kam der Lastzug nach links von der Straße ab und landete in der Böschung.

Der Sattelzug der Kasseler Spedition blockierte komplett die Fahrbahn. Ein Lkw-Fahrer, der im Stau wartete, rangierte den Sattelzug aus dem Graben.

Dennoch war die B 3 bis 18.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion