Buden und Bar zum Bahnhofstraßenfest

Bummeln bis Mitternacht: Neben Leckereien genossen die Besucher, hier Dieter Straube, Claudia Stumpf, Conny Strube und Torsten Stumpf (rechts, von links) gekühlte Getränke. Alexandra Bachmann bemalte derweil die dreijährige Layla. Fotos: Rose

Schwalmstadt. Bange Blicke hatten die Mitglieder der Werbegruppe Bahnhofstraße am Freitagnachmittag gen Himmel geschickt. Zwar zogen noch Wolken auf, Regen gab es auch - aber am Abend klarte der Himmel auf und einem ausgedehnten Bummel in der gesperrten Treysaer Bahnhofstraße stand nichts mehr im Wege.

Die Besucher nutzten die langen Öffnungszeiten, um in Ruhe in den Geschäften zu stöbern. Zwischendurch war genug Zeit, um sich ein Eis zu genehmigen oder an der Bar des örtlichen Brillenstudios genüsslich einen Caipirinha zu schlürfen. Die Gewerbetreibenden lockten mit Schnäppchen und boten ihre Waren teilweise im Freien an. Hier und dort gab es Häppchen und Prosecco für die Kunden, Likörchen oder Backearen zum Probieren. Als dann noch die Band Noisic spielte, wurde die untere Bahnhofstraße zum Treffpunkt für Fans rockiger Livemusik. (zsr)

Bahnhofstraßenfest in Treysa

Quelle: HNA

Kommentare