Bücher für Kinderhilfe: Recyclinghof Borken sammelt Spenden

Muss noch gefüllt werden: Ab sofort steht im Preiswertkaufhaus des Recyclinghofs Borken die Global-Care-Spendenbox aus. Wer sich wie Praktikantin Teresa Mehn ein paar Bücher unter den Arm klemmt, hat die Gelegenheit, für Kinderhilfe in Drittländern zu spenden. Links: Recyclinghof-Geschäftsführer Manfred Möller-Sauter. Foto: Dessauer

Borken. Gebrauchte Bücher zum guten Zweck? Der Recyclinghof in Borken gibt Secondhand-Lektüre gegen eine Spende ab. Diese kommt der Fritzlarer Kinderhilfe Global Care zugute.

Im Preiswertkaufhaus des Borkener Recyclinghofs gibt es Möbel, Geschirr, Elektrogeräte und eine ganze Menge Bücher - alles secondhand.

Man wolle ein ökologisches Bewusstsein schaffen, sagt Geschäftsführer Manfred Möller-Sauter, und durch gut erhaltene und gepflegte Artikel zeigen, dass „gebraucht genauso gut wie neu“ sein könne. Im Falle gebrauchter Bücher sei der Absatz jedoch lange überschaubar gewesen. Bis man vor einigen Monaten anfing, die Bücher unter dem Motto „Sommerlektüre - Bücher zu verschenken“ umsonst abzugeben. Seitdem, so Möller-Sauter, würden die Kunden stapelweise Bücher mit nach Hause nehmen.

Dieses Angebot soll ab sofort mit einem guten Zweck kombiniert werden. Zwar gibt es die Bücher weiterhin kostenlos, doch haben die Kunden nun die Möglichkeit, die im Kaufhaus stehende Spendenbox zu befüllen. Dieses Geld geht restlos an das Kinderhilfswerk Global Care aus Fritzlar. Global Care leistet über Patenschaften, durch Katastrophenhilfe und Förderung von Selbsthilfeprojekten weltweit Unterstützung in Drittländern.

Möller-Sauter und Global-Care-Geschäftsführerin Beate Thomé blicken vorfreudig auf die Partnerschaft, die gerade durch die lokale Anbindung einen besonderen Stellenwert habe. Für welche Projekte die Spenden eingesetzt würden, wolle man zu gegebener Zeit gemeinsam erörtern, sagte Thomé. Möller-Sauter vertraue in diesem Punkt aber voll und ganz dem Kinderhilfswerk.

Der Borkener Recyclinghof ist eine gemeinnützige GmbH, die auch eine Meisterwerkstatt zur Reparatur von Elektrogeräten betreibt. In dieser werden zwei Ausbildungsplätze angeboten. Darüber hinaus ist der Hof in der Region auch für die Produktion von Apfelsaft aus Streuobst bekannt.

Mit der Bücher-gegen-Spenden-Aktion für Global Care erweitert der Hof nun seine bisherige, am Natur- und Landschaftsschutz orientierte, Ausrichtung um eine humanitäre Komponente.

Quelle: HNA

Kommentare