Energiekonferenz in Wolfhagen: Bürgerinitiative sagt Teilnahme doch zu

Wolfhagen. Die Bürgerinitiative (BI) „Gegen Windräder in unseren Wäldern“ nimmt nun doch an der Zukunftskonferenz zur Energiewende in Wolfhagen am Samstag, 10. März, in der Wolfhager Kulturhalle teil.

Dies teilt der Sprecher der BI, Dr. Horst Koenies, mit.

Dr. Koenies: „Auch wenn die Rahmenbedingungen der Zukunftskonferenz zur Energiewende von ihr nach wie vor problematisch beurteilt werden, lenkt die BI nun doch ein und hat sich zu einer Teilnahme durchgerungen.“ Immerhin sei die Vergabe der Publikumsplätze für die einzelnen Arbeitsgruppen inzwischen „in sinnvoller Weise geändert“ worden. „Zudem wollen wir den Vorwurf nicht auf uns sitzen lassen, stur und starrsinnig zu sein“, so der Sprecher der Bürgerinitiative, der darauf hinweist, dass ohne die Beharrlichkeit der Bürgerinitiative „die in jahrelanger mühsamer Kleinarbeit erhobenen Fakten über den Rödeser Berg“ heute nicht auf dem Tisch lägen. „Wir haben also keinen Grund, uns zu verstecken.“

Ehrliche Bilanz

Man wolle nun die Möglichkeit nutzen, die eigenen Vorstellungen zur Energiewende in Wolfhagen nochmals umfassend darzustellen. Dr. Horst Koenies weiter: „Wir behalten uns aber vor, eine aus unserer Sicht ehrliche Bilanz nach dem 10. März zu ziehen.“ (nom)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare