Hallenfußballturnier für Betriebssport- und Freizeitmannschaften in Homberg

Bundeswehr-Team siegt erneut

Waren nicht zu schlagen: Die Spieler der der Mannschaft „LFZ T 362“ des Fritzlarer Bundeswehrstandortes gewannen auch 2013 das Behördenturniers des Schwalm-Eder-Kreises. Foto: privat

Schwalm-Eder. Die Fußballer der „LFZ T 362“ des Bundeswehrstandortes in Fritzlar sind nicht zu schlagen. Wie in den Vorjahren setzten sie sich beim Hallenturnier für Betriebssport- und Freizeitmannschaften in der Homberger Großsporthalle durch.

Elf Teams aus dem Schwalm-Eder-Kreis waren am Start. Sie wurden unterstützt von zahlreichen Fans und Arbeitskollegen. Ausrichter war die Betriebssportgemeinschaft des Schwalm-Eder-Kreises. Fair, aber mit dem nötigen Ehrgeiz wurden zunächst die Gruppenspiele ausgetragen. Die Ko-Runde überstanden die Teams der Bundeswehr und der Kreissparkasse souverän und zogen verdient ins Finale ein, das nach einem umkämpften Spiel mit 2:0 für den Seriensieger ausging.

Ein würdiges Ende des Turniertages war die Übergabe der Urkunden und Pokale an die teilnehmenden Mannschaften.

Als bester Torschütze mit fünf Treffern wurde Tim Schorscher-Manchen von der FSV Efzetal ausgezeichnet. Angesichts der positiven Resonanz der Mannschaften wird das Turnier voraussichtlich auch im kommenden Jahr wieder ausgerichtet. Dann wird es um einen neuen Wanderpokal gehen, denn nach drei Siegen in Folge verbleibt die Trophäe in der Vitrine der „LFZ T 362“ der Bundeswehr in Fritzlar. (red)

Informationen: www.bsg.schwalm-eder-kreis.de

Quelle: HNA

Kommentare