10. Steinataler Heft mit Fokus auf Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie

Bunte Welt der Forschung

Schüler-Alltag: In der neuen Ausgabe der Steinataler Hefte, hier das Deckblatt der Broschüre, gibt die Melanchthon-Schule Einblick in Theorie und Praxis des Schulalltags. Repro: HNA 

Steinatal. Die Naturwissenschaften im Allgemeinen und im Besonderen sind Thema der 10. Ausgabe der Reihe Steinataler Hefte des Gymnasiums Melanchthon-Schule. Für die Schulleiterin Christel Ruth Kaiser schließt sich damit der Kreis der Themen. Sie wird am 3. Februar in den Ruhestand verabschiedet.

„MINT ist bunt“, lautet der Titel der letzten Ausgabe der Steinataler Hefte, die Schulleiterin Kaiser mit herausgegeben hat. MINT steht für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften und wäre, wie die Vorgängerhefte, ohne die Redaktionsteams, Jens Bödicker mit seiner grafischen Kompetenz und der finanziellen Unterstützung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck nicht möglich gewesen, schreibt die Schulleiterin.

Aus der Unter- und Mittelstufe werden folgende Themen vorgestellt: mathematischen Herausforderungen, Mathematik-Wettbewerb in der 8. Klasse, Einführung in das Fachgebiet Informatik, Robotik AG und Wahlfach Informatik. Auch dem Physikunterricht der Mittelstufe, Physik-Experimentierraum, Wahlfach Naturwissenschaften, Steinataler Naturlehrpfad, Schulvivarium und dem Experimentieren im Chemie-Unterricht sind Aufsätze gewidmet. Für die Oberstufe wurden ebenfalls mathematische Herausforderungen thematisiert, so genannte Enrichment-Aktivitäten – Wettbewerbe und Forschungsprojekte für besonders interessierte und begabte Schüler - und naturwissenschaftliche Sammlungen. „Dialog statt Konflikt: Naturwissenschaft und Glaube“, so lautet der Titel eines Artikels, in dem die Schulpfarrerin Veronika Zippert der Frage nachgeht, ob sich Naturwissenschaft und Religion zusammendenken lassen.

Sie beschreibt die Religionsauffassungen von Albert Einstein, Max Plank und Werner Heisenberg und verbindet diese mit dem Gottesbild von Martin Luther. Zipperts Resümee: „Auch wenn Naturwissenschaft und Glaube auf verschiedenen Wegen gehen, so werden doch Antworten auf ähnliche Fragen gesucht. Und es werden bei beiden Hypothesen und Theorien geboten, die eine gute Basis für den Dialog miteinander sind.“ (alx) Kontakt: Die neue Broschüre ist für 3 Euro über die Wirtschaftsleitung der Melanchthon-Schule erhältlich; Tel. 06691/80658-0, Email: wirschaftsleitung@melanchthon-schule.de HINTERGRUND

Quelle: HNA

Kommentare