Bunter Abend zum Auftakt der Festwoche der Melsunger Turngemeinde

Gruppenbild mit Dame: Sportkreis-Vorsitzender Ulrich Manthei (v. li.), Bürgermeister Dieter Runzheimer, MT-Vorstand Alexander Schröder, Wirtschaftsminister Dieter Posch, Fritz Voit, Jörg Bischoff, Michael Kaufholz, Heide Koch, MT-Vorsitzender Claus Schiffner und Heinrich Grede. Foto: Lache-Elsen/zal (9)

Melsungen. „Sport ist eine Tätigkeitsform des Glücks“, statuierte Claus Schiffner, Vorsitzender der Melsunger Turngemeinde. Der Melsunger Traditionsverein mit seinen 1800 Mitgliedern wurde in einem beschwingten Festakt zum 150-jährigen Bestehen gefeiert.

Und dazu noch sechs Akteure und Aktive, die ihre Energie seit Jahrzehnten dem Verein widmen.

Von vielen Sportverbänden und der Stadt nahm der Verein Glückwünsche zum Jubiläum entgegen. Der Verein ist nicht nur Werkzeug, Menschen in 13 Abteilungen und über hundert Gruppen in Bewegung zu bringen. Mit der 1. Handballmannschaft in der Bundesliga hat der Verein der Stadt deutschlandweit zu Reputation verholfen.

Festwoche der Melsunger Turngemeinde

Dieter Posch, Hessischer Wirtschaftsminister verlieh dem Verein die Silberne Ehrenplakette für Sport-, Gesang- und Musikvereine. Das Publikum unterhielt er mit einem launigen Vortrag über Anglizismen im Sportgeschehen, Sport im Allgemeinen und im Besonderen und darüber, dass es beim Sport nur Gewinner gibt. Der Verein sei Teil der Gesellschaft in Melsungen und habe nicht nur zur Profilbildung der Stadt, sondern der ganzen Region beigetragen, betonte er. Überdies beweise der Verein, dessen Turner einst unter dem Motto „frisch, fromm, fröhlich, frei“ angetreten sind, wie man Modernität und Tradition in Einklang bringt. Im Kabinett werde er beraten, ob man sich der Bridgegruppe anschließt, um künftig auch Gehirnjogging zu machen, ulkte Posch.

Im Rampenlicht des Abends standen verdiente MT-Mitglieder: die MT-Geschäftsführerin Heide Koch, Fritz Voit und Heiner Grede. Sie wurden sowohl vom Sportkreis Fulda-Eder als auch von der MT für ihre jahrzehntelangen Verdienste geehrt. Sportkreis-Vorsitzender Ulrich Manthei nannte Heide Koch „die gute Fee der Melsunger MT“. Alexander Schröder von der MT wusste: „So eine kriegen wir nicht wieder.“ Auszeichnungen für ihre langjährigen Verdienste erhielten auch Udo Klabunde (Handball), Jörg Bischoff (Volleyball) und Michael Kaufholz (Judo). (zal)

Quelle: HNA

Kommentare