Bunter Abend der Breunaer Braunsbergschule

+
Stimmgewaltig: Mit einem Lied eröffneten und beendeten die Mädchen und Jungen des Schulchors den Bunten Abend der Breunaer Braunsbergschule im Niederelsunger Haus des Gastes.

Niederelsungen. Das Lampenfieber stand den 155 Schülern der Breunaer Braunsbergschule ins Gesicht geschrieben.

Am Mittwochabend mussten sie beweisen, dass sich das wochenlange Üben für ihren großen Auftritt beim Bunten Abend ihrer Schule im Haus des Gastes (HdG) in Niederelsungen gelohnt hatte. Der mit Familienangehörigen voll bestetzte Saal sorgte dabei für einen zusätzlichen Adrenalinschub bei den jungen Künstlern.

Ein Schüler mimte Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann

Der alle zwei Jahre stattfindende Bunte Abend ist ein fester Bestandteil des Schulprogramms. Schulleiterin Ursula Deuermeier-Stuhl: „Unseren Bunten Abend gibt es seit 25 Jahren. Trotz des Silberjubiläums hat er nichts von seiner Attraktivität und Faszination verloren.“ Mit Musik, Gesang, Tanz, Akrobatik und Sketchen präsentierten sich die Kinder als kleine Künstler ganz groß.

Die Redensart von einem tierischen Vergnügen wurde dabei gleich mehrfach in Szene gesetzt. Beim Karneval der Tiere der Klasse 2 a ebenso wie in den Musical-Höhepunkten des Schulchores mit dem Tanz des Dschungelbuch-Bären Balu. Und auch beim Besuch der Tante aus Marokko (Klasse 3a) waren zwei Kamele der Hingucker.

Breuna ist cool: Die Klasse 3b pries in vielen Bildern die Gemeinde als lohnendes und liebenswertes Urlaubsziel für Familien an.

Die Erstklässler begeisterten mit dem Buchstabenbaum (1a) sowie ihren Berufswünschen (1b). Die 4a präsentierte in englischer Sprache das Theaterstück Winni die Hexe. Die 4b ließ, wie auch die 2b, mit einem Showtanz in ihrer Extrem-TV-Show „Sendung Buschfunk“ die Bühne beben. Im Mittelpunkt der Live-Reportagen stand der Frühling und welche Gefühle er bei den verschiedenen Menschen auslöst. Auch wenn jeder Beitrag das Prädikat Spitze verdiente, sorgte die Klasse 3b mit ihrem Google-Spezial über die aus fünf Ortsteilen bestehende Großgemeinde Breuna als liebenswertes Familienurlaubsziel für den Höhepunkt des Abends, der mit einem Lied aller Schulkinder begann und auch endete.

Wiederholt wurde die Show am Folgetag im HdG Niederelsungen mit instrumentaler Unterstützung der Musikschule Wolfhagen. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare