Busse fahren auf geänderten Routen

Melsungen. Während der Sommerferien wird die Löwe-Kreuzung zum Kreisverkehr umgebaut. Sie ist in dieser Zeit voll gesperrt (wir berichteten). Von den Umleitungen sind alle Busse des Regionalverkehrs betroffen, soweit sie den Busbahnhof in Melsungen bedienen, sowie die Stadtlinien 431 und 432 in Melsungen.

Daraus ergeben sich nach Angaben des NVV folgende Änderungen: • Regionalbus: Der Fahrweg der Buslinien innerhalb Melsungens verläuft von Spangenberg über die B 83 - Ausstiegshaltestelle Ford Jung - Sparkassenkreuzung - Bartenwetzerbrücke - Busbahnhof sowie weiter im Linienverlauf. In der Gegenrichtung sind die Busse umgekehrt unterwegs. Aus Richtung Spangenberg wird auf Höhe des Autohauses Jung eine Haltestelle eingerichtet, von dort aus ist der Bahnhof dann fußläufig erreichbar.

Die Haltestelle St. Georgs-Brücke entfällt in Richtung Melsungen. Am Busbahnhof wird dafür eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. • Stadtbus: Auch der Stadtbus verkehrt wie die Regionalbusse. Darüber hinaus wird eine zusätzliche Haltestelle in Höhe des Kutschengrabens eingerichtet, da der Stadtbus den Busbahnhof nicht immer bedienen kann. Die Haltestelle St. Georgs-Brücke entfällt in Richtung Melsungen.

Durch den längeren Fahrweg und mögliche Verkehrsbehinderungen ist mit Verspätungen zu rechnen. Daher können die planmäßigen Anschlüsse am Bahnhof Melsungen nicht erreicht werden. (red)

Quelle: HNA

Kommentare