Von Arthrose bis Leistenbruch: Vortragsreihe startet am Fritzlarer Hospital

Chirurgen geben Antwort

Dr. Carsten Bismarck

Fritzlar. Wer sich einer Operation unterziehen muss, hat viele Fragen. Wie verläuft der chirurgische Eingriff üblicherweise? Welche Risiken gibt es, und wie lange dauert die Rehabilitation? Antworten soll eine Vortragsreihe geben, die ab Mittwoch, 6. Mai, im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist stattfindet.

„In unseren Sprechstunden haben wir festgestellt, dass das Interesse der Patienten an moderner Medizin enorm hoch ist“, sagt Dr. Carsten Bismarck, Chefarzt der Abteilung für Viszeral- und Unfallchirurgie. Zudem bestehe bei vielen der Wunsch und Anspruch, die Ursachen der eigenen Erkrankung - sei sie akut oder chronisch - sowie die verschiedenen Therapieoptionen zu verstehen.

Unter dem Titel „Patienteninformationswochen – Chirurgie in Fritzlar 2015“ werden Fachärzte referieren und Fragen beantworten. „Themen sind die häufigsten Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems sowie des Bauchraums“, erklärt Bismarck. Und auch die aktuellen chirurgischen Behandlungsstandards am Fritzlarer Hospital sollen bei den sechs Terminen vorgestellt werden.

In den Vortragsveranstaltungen, die mittwochs ab 18 Uhr in der neuen Cafeteria des Hospitals stattfinden, geht es in den kommenden Wochen um folgende Schwerpunkte: • 6. Mai: „Wenn nach dem Sturz die Schulter nicht mehr funktioniert“, Behandlungsmöglichkeiten nach Muskel-, Sehnen- und Knochenverletzungen der Schulter. Referent ist Dr. Roman Strehl, Leitender Oberarzt Unfallchirurgie. • 13. Mai: „Darmbluten – was tun?“, Einblick in die aktuelle Diagnostik und Therapie bei Hämorrhoiden, Darmentzündungen, Divertikelkrankheit und Darmkrebs, Referentin ist Dr. Marion Conradts, Leitende Oberärztin Viszeralchirurgie. • 20. Mai: „Wenn Knie und Hüfte schmerzen“, Behandlungsstrategien bei Arthrose im Hüft- und Kniegelenk, Referent ist Oberarzt Dr. Christian Gäck, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. • 27. Mai: „Leistenbruch & Co.“, Behandlung von Bauchwandbrüchen, Referent ist Oberarzt Stephan Brandtstaetter, Facharzt für Chirurgie. • 3. Juni: „Chirurgie mit Hand und Fuß“, operative Behandlung von degenerativen Erkrankungen der Hand- und Fußregion, Referentin ist Oberärztin Sylka Bachmann, Fachärztin für Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie. • 10. Juni: „Wohin mit meinen Pfunden?“, Therapieoptionen im Kampf gegen das Übergewicht, Referent ist Dr. Carsten Bismarck, Chefarzt der Abteilung Viszeral- und Unfallchirurgie.

Von Pamela De Filippo

Quelle: HNA

Kommentare