Senioren trafen sich im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Christbaumständer sorgte für Stimmung

Ehrung der Ältesten: Die 92-jährige Marta Kramer, (von links) Karl Fröde (87), Bürgermeister Birger Fey, Klaus-Dieter Paethke, Hans Hedderich und Alfred Werner (87). Foto: Heist

Frielendorf. Feierlich ging es am Sonntagnachmittag im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Frielendorf zu. Die Gemeinde Frielendorf hatte ihre Senioren zu einer Adventsfeier eingeladen. Diese stand ganz im Zeichen der Gemeinschaft.

„Die Begegnung ist ganz wichtig. Wir treffen Bekannte und verbringen zusammen einen schönen Nachmittag“, sagte Hella Meiß aus Linsingen.

Große Freude hatten die Senioren am Auftritt der Kinder des evangelischen Kindergartens Frielendorf. Unter der Leitung von Luise Steinbrecher und Karin Völker führten die Drei bis Fünfjährigen ein Krippenspiel auf und trugen Weihnachtslieder vor. Begleitet wurden sie dabei von Pfarrer Marco Firnges auf der Gitarre.

Weihnachtliche Klänge verbreitete auch der Kirchenchor Spieskappel unter der Leitung von Anne Faust. Gemeinsam mit den Senioren stimmten die Sänger das Lied „Alle Jahre wieder an“. Herzhaftes Lachen war beim Vortrag von Hilde Städter aus Frielendorf zu vernehmen. Ihre Geschichte vom unberechenbaren Christbaumständer sorgte für heitere Stimmung.

Gemeinsam mit den beiden Ortsvorstehern von Spieskappel und Frielendorf, Klaus-Dieter Paethke und Hans Hedderich, ehrte Bürgermeister Birger Fey die ältesten Anwesenden: Marta Kramer (92) aus Spieskappel, Karl Fröde (87) und Alfred Werner (87) aus Frielendorf.

Betreut und verköstigt wurden die Senioren von acht Mitgliedern des DRK-Ortsvereines Frielendorf. Mit der Musik des Ensembles 50 plus der Volkshochschule des Schwalm-Eder-Kreises unter der Leitung von Brigitte Michelbach klang die Feier aus.

Der vorweihnachtliche Seniorennachmittag in Frielendorf war die letzte von fünf Adventsfeiern der Gemeinde Frielendorf. (zhk)

Quelle: HNA

Kommentare