Drei Einrichtungen werden energetisch saniert und zum Teil erweitert

Dämmung für alle Kitas

Eingerüstet: Das Haus der kleinen Füße in der Landgrafenstraße erhält derzeit eine neue Fassade mit Wärmedämmung. Foto: Ricken

Wolfhagen. Die energetische Sanierung steht im Mittelpunkt bei den aktuellen Bauarbeiten an drei Wolfhager Kindergärten. 850 000 Euro investiert die Stadt in das Haus der kleinen Füße in der Landgrafenstraße und in die Kindergärten Liemecke und Istha. Alle Umbauten werden insgesamt mit rund 330 000 Euro vom Land Hessen bezuschusst.

Größere Gruppenräume

Größtes Projekt ist der Umbau des Kindergartens Liemecke. Hier erhalten die Kinder größere Gruppenräume und neue Fenster. Mit Holzrahmenwänden wurde in Richtung Garten erweitert. Das Gebäude erhält eine Dämmung und eine neue Heizung.

Holzpelletheizung

Im Gespräch ist eine Holzpelletheizung, die gleichzeitig auch das Sportgebäude mit Wärme versorgen soll.

Die Fassade wurde zuvor in einem freundlichen Gelb gestrichen. Während der Sanierungsarbeiten musste eine Gruppe in den Mehrzweckraum umziehen. Noch in diesem Jahr sollen die Kinder die erweiterten Räume beziehen können. Die Gesamtkosten für den Umbau des Kindergartens liegen bei 455 000 Euro.

Kleiner Anbau

276 000 Euro sind für die Sanierung des Kindergartens Istha vorgesehen. Auch dieses Gebäude erhält eine Wärmesdämmung und einen kleinen Anbau.

Im Haus der kleinen Füße in der Landgrafenstraße wurden bereits im vergangenen Jahr die Fenster ersetzt. Derzeit steht die energetische Sanierung der Fassade im Mittelpunkt. Kosten: 138 000 Euro. Alle Projekte werden in Raten aus dem Programm Investitionspakt bezuschusst.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Kommentare