Defekter Rauchmelder rief Feuerwehr auf den Plan

+

Melsungen. Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen wurde am frühen Mittwochabend um 17.25 Uhr in das Vordere Eisfeld in Melsungen alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten einen Rauchmelder in einer Wohnung pfeifen hören.

Auf Klingeln und Klopfen meldete sich Niemand. Die Anwohner riefen daher die Feuerwehr. Insgesamt neun Einsatzkräfte rückten unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Frank Ebert zu der angegebenen Adresse aus Mittlerweile war auch die Polizei in dem engen und dichtbebauten Fachwerkviertel eingetroffen. Ohne Schaden an dem Gebäude anzurichten, konnten die Feuerwehrleute durch ein Fenster in die Wohnung vordringen. Hier stellte sich schnell heraus, dass es nicht brannte. Vermutlich war ein technischer Defekt an dem Rauchgaswarnmelder die Ursache für den Fehlalarm.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare