Bürgermeister stellte Budgetbericht zum aktuellen Haushalt vor

Defizit bleibt weiter bestehen

Frielendorf. „Derzeit bewegen sich die Budgets im Rahmen der Haushaltsansätze.“ Diese Bilanz zum aktuellen Haushalt zog Bürgermeister Birger Fey in seinem Budgetbericht, den er den Frielendorfer Gemeindevertretern am Donnerstagabend in Todenhausen vorstellte.

An der schwierigen Haushaltslage Frielendorfs habe sich allerdings nichts verändert, erklärte Fey. Nach wie vor weist die Gemeinde einen defizitären Haushalt aus. Gegenüber dem Vorjahr verringerte sich das Defizit um 283 000 Euro. Auf der Haben-Seite machen sich 800 000 Euro bemerkbar.

Plus durch Mehrwertsteuer

Diese Summe wurde vom Finanzamt als bereits bezahlte Mehrwertsteuer für das Wellnessparadies und das Freibad bewilligt.

Dietmar Dunkel (FWG) bemängelte, dass dem Parlament kein Nachtragshaushalt vorgelegt wurde. So werde das Parlament als Gremium nicht beteiligt. Angesichts der geringen Überschreitungen der Haushaltsansätze müsse kein Nachtragshaushalt vorgestellt werden, hielt SPD-Sprecher Gerhard Pflug dagegen: „Der Aufwand ist zu groß.“

Dietrich Hahn schlug vor, von Fall zu Fall abzuwägen, in welcher Form die nachträglichen Veränderungen des Etats präsentiert würden. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare