Bernd Gieseking gastiert mit dem satirischen Jahres-Rückblick im Bürgerhaus

Im Dienst der komischen Kunst

Seit Jahren mit seinem Rückblick in Gudensberg: Der Kabarettist Bernd Gieseking. Foto: privat

Gudensberg. Wenn der Kasseler Kabarettist Bernd Gieseking zum satirischen Jahresrückblick nach Gudensberg kommt, wird es traditionell eng im Bürgerhaus. Am nächsten Sonntag, 11. Januar, heißt es wieder „Ab dafür!“

Der Giesekingsche Jahresrückblick geht von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, ist frech, schnell, sauber, komisch. „Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist“, heißt es in der Ankündigung. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzigen Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machten das Programm einzigartig, heißt es in der Ankündigung.

Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und verspielten Unsinn. Gereimt, geschüttelt und gerührt – ab dafür! Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“ Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking ist seit über 20 Jahren mit den unterschiedlichen Projekten für Erwachsene, Jugendliche und Kinder unterwegs.

Neben „Ab dafür!“ ist er aktuell mit seinem Kabarettprogramm „Finne Dich Selbst!“ auf den Bühnen der Republik zu sehen. Von seinem gleichnamigen Bestseller (Fischer-Verlag) gingen seit Veröffentlichung im August 2012 bereits erstaunliche 20 000 Exemplare über den Ladentisch. Und immer wieder macht er mit tollen Büchern und Radioproduktionen für Kinder auf sich aufmerksam. Termin: Bernd Gieseking: „Ab dafür!“ – der satirische Jahresrückblick, Sonntag, 11. Januar, 18 Uhr, Bürgerhaus Gudensberg. Tickets: im Vorverkauf 16,60 Euro, Abendkasse 18 Euro, im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, in der Buchhandlung Holetz und im Internet unter www.gudensberg.de erhältlich.

Zur Person: Bernd Gieseking, 1958 geboren in Minden. Abitur, Gesellenbrief als Zimmermann, Studium, 1. Staatsexamen Lehramt, Lehraufträge und Bildungsarbeit. Seit 1990 im Dienste der komischen Künste. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare