Strongman-Cup in Gudensberg: Diese Jungs sind echt stark

Gudensberg. Markus Krümmer aus Leipzig hat den Titel stärkster Mann Nordhessens gewonnen. 30 Kraftpakete waren in Gudensberg beim 1. Strongman Cup angetreten, um ihre Muskeln und ihre Technik zu messen.

Die Disziplinen waren alles andere als gewöhnlich.
• Bierfass-Stemmen: ein 80 Kilogramm schweres Bierfass innerhalb einer Zeitvorgabe über den Kopf wuchten,
• Autokreuzheben: 300 Kilogramm betrug das Gewicht auf dem Gestell, das möglichst oft gestemmt werden musste,
• Loading: fünf 60 Kilogramm Fässer um die Wette zu einem Lkw schleppen und aufladen,
•Koffertragen: klingt angenehm, ist es aber nicht. Die beiden Koffer aus Stahl wogen jeweils 110 Kilogramm,
• Lkw-Ziehen: In einem Geschirr hieß es den 9-Tonner von der Stelle zu bewegen.

Veranstaltet hatte den Wettbewerb Matthias Botthof von der Sportschule Gudensberg mit Heinz Ollesch. Ollesch war zwölfmal stärkster Mann Deutschlands und fungierte in Gudensberg unter anderem als Schiedsrichter. „Wahnsinn, was die hier machen“, sagte Julian Krüger, „ich würde so ein Fass wahrscheinlich gar nicht hochbekommen. Dabei ist der 16-jährige Bodybuilder kein Leichtgewicht.

Starke Männer beim Strongman-Cup in Fritzlar

Lohfeldener wird 12.

„Wir hatten deutlich mehr als 50 Anmeldungen“, sagte Botthof. Aus organisatorischen Gründen musste die Teilnehmerzahl aber begrenzt werden. Niklas Langer (36) aus Lohfelden erreichte den 12. Platz und wurde damit zum stärksten Mann, der tatsächlich aus Nordhessen kommt.

6000 bis 8000 Kalorien verbrennt ein starker Mann täglich, das ist das drei- bis vierfache eines normalen Menschen.

Quelle: HNA

Kommentare